Anzeige
27. Mai 2010, 12:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Credit Suisse: Henning Busch wird Vorstandsmitglied

Henning Busch (48) wird ab Juni dem Vorstand der Credit Suisse (Deutschland) AG angehören. Der Generalbevollmächtigte für das Asset Management in Deutschland und Österreich arbeitet seit Anfang 2008 für die Eidgenossen.

Busch-127x150 in Credit Suisse: Henning Busch wird Vorstandsmitglied Busch hängt die Latte hoch: „Wir wollen unseren Marktanteil in Deutschland ausbauen. Darauf haben wir unsere Strategie ausgerichtet: erstens Multi-Asset-Lösungen wie vermögensverwaltende Publikums- und Spezialfonds, zweitens alternative Investments wie Immobilien, Hedgefonds und Private Equity sowie drittens passive Investments in Mandatsform oder als ETF.” Auch neue Produkte sollen es richten: “Im Rahmen dieser Strategie werden wir unsere Produktpalette erweitern, etwa um geschlossene Immobilienfonds und im ETF-Segment.”

„Henning Busch hat seit seinem Eintritt erheblich zum Erfolg unseres Asset-Management-Geschäfts beigetragen. Ich freue mich, dass wir den Vorstand der Credit Suisse in Deutschland mit ihm verstärken können”, erklärt Michael Rüdiger, CEO Deutschland und Zentraleuropa.

Credit Suisse (Deutschland) ist eine hundertprozentige Tochter der Schweizer Credit Suisse Group mit hierzulande 13 Private-Banking-Standorten sowie dem Asset Management der Bank in Frankfurt. (mr)

Foto: Credit Suisse

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Premiumimmobilien: Die Top sechs Metropolen

Die Nachfrage nach Premiumimmobilien reißt nicht ab. Das zeigt eine Marktanalyse von Dahler & Company, die Umsatz- und Verkaufszahlen von Eigentumswohnungen sowie Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Kaufpreis ab 750.000 Euro an sechs deutschen Top-Standorten untersucht hat.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance platziert 175 Millionen Euro Eigenkapital in 2016

Im Geschäftsjahr 2016 hat die Deutsche Finance Group aus München insgesamt 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen Euro auf zwei Alternative Investmentfonds (AIF) aus dem Privatkundengeschäft.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...