Anzeige
Anzeige
7. Mai 2012, 10:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Das Anleger-Leben kann so „easy“ sein

Trotz unlängst wieder vermehrt ins Bewusstsein der Anleger geratener Schuldenkrise überschlagen sich jetzt wieder Börsen-Optimisten mit geradezu wahnwitzigen Zukunftsprognosen für die nächsten Jahre beim DAX jenseits der 10.000-Punktemarke.
ZertifikateEin bekanntes Finanzblatt rief vor zwei Wochen sogar die Investoren auf, „die Chance des Lebens“ beim Schopfe zu packen, da die Aktienbewertungen so niedrig seien. Doch welcher Aktionär dürfte ernsthaft auf den Wert eines Titels blicken, wenn sich an den Märkten gerade wieder neues Ungemach zusammenbraut und er Gefahr laufen muss, von einem neuerlichen Crash erfasst zu werden.

Da haben es Zertifikate-Investoren sicher etwas leichter als Direktanleger, noch dazu wenn sie auf Produkte setzen, die mit hohen Puffern ausgestattet sind, die noch dazu europäisch d.h. stichtagsbezogen gehandhabt werden, wie bei dem neuen noch bis 11. Mai zeichenbaren Easy-Bonus-Maximum-Zertifikat der WestLB auf den Euro STOXX 50.

Denn hier bleibt das Risiko auf den finalen Stichtag, den 11. Mai 2018 begrenzt. Nur wenn der Index an diesem Tag die zwischen 59 und 64 Prozent des Auflageniveaus festzulegende Barriere erreicht oder unterschreitet, ist die in das Produkt eingebaute Bonus-Struktur zerstört. Was in der Zeit bis dahin passiert, ist dagegen irrelevant, mögen die zwischenzeitlichen Turbulenzen auch noch so heftig ausfallen.

Das Zertifikat verfügt neben der Bonus-Struktur aber zusätzlich auch noch über einen sogenannten Höchststands-Mechanismus, der die Kurse des Euro STOXX 50 an jedem elften eines Monats bis zur Fälligkeit „einfriert“. Sollte die angesprochene Barriere am Stichtag kurz vor Fälligkeit behauptet werden, hat der Investor damit nicht nur Anspruch auf den 20-prozentigen Bonus-Betrag, sondern besitzt darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, bei einem höheren Kurs des Index am finalen Stichtag bzw. an einem der zahlreichen monatlichen Beobachtungszeitpunkte während der Laufzeit stattdessen eine Auszahlung in der entsprechenden Höhe zu erhalten.

Seite 2: Das neue Zertifikat eignet sich für längerfristig orientierte Anleger

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...