Anzeige
17. September 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Matthews Asia: Vorgänge in China sind Teil eines globalen Währungsproblems

Die derzeitigen Verluste an den chinesischen Aktienmärkten und die Abwertung der chinesischen Währung sollten weder über die Ursachen der Vorgänge in China noch über die langfristigen Aussichten für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hinwegtäuschen, meint Robert Horrocks von Matthews Asia.

Matthews-Asia-Robert-Horrocks-Kopie in Matthews Asia: Vorgänge in China sind Teil eines globalen Währungsproblems

Robert Horrocks, Matthews Asia, sieht in Asien gut laufenden Produktivitäts-Motor.

“Was wir erleben, ist ein weltweites Währungsproblem ─ natürlich hat das Auswirkungen auf die realen Volkswirtschaften”, erklärt Robert Horrocks in seinem aktuellen Marktkommentar. Der Chief Investment Officer des Asien-Spezialisten Matthews Asia erwartet deshalb sowohl Reaktionen der Europäischen Zentralbank (EZB) als auch der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), etwa indem Zinserhöhungen ausgesetzt würden.

Historische Vergleiche mit deutlichen Unterschieden

Der historische Vergleich mit früheren Krisen an den asiatischen Aktienmärkten ─ beispielsweise mit 1997/1998 ─ mache Ähnlichkeiten, vor allem aber deutliche Unterschiede offenbar, so Horrocks: China und die meisten anderen Länder Asiens stünden heute sowohl in Bezug auf ihre Leistungsbilanz als auch auf Inflation, Staatsverschuldung und Bewertung der börsennotierten Unternehmen weit besser da als vor knapp 20 Jahren. “Gerade auf lange Sicht betrachtet, ist die Region recht gut platziert”, sagt der Matthews-Asia-Experte und betont: “Asien ist immer noch der Ort in der Welt, wo die Produktivität am schnellsten wächst.”

Foto: Matthews Asia

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...