22. Januar 2015, 13:21

Nachhaltiger Multi-Asset-Fonds von UI und Skalis

Der Vermögensverwalter Skalis Asset Management und die Fondsgesellschaft Universal-Investment bringen den nachhaltigen Mischfonds Skalis Evolution Defensive (DE000A12BPG3) auf den deutschen Fondsmarkt.

Universal-Investment

Der Absolute-Return-Fonds soll seine Rendite unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien erzielen. Neben dem Grundsatz der Risikostreuung sind die Hauptmerkmale der fundierten Anlagestrategie eine aktive Steuerung der Allokation, die strikte Budgetierung von Risikopositionen auf Fonds- und auf Einzeltitelebene sowie eine flexible Steuerung der Positionsgrößen, heißt es.

Die Investmentstrategie orientiert sich nicht an einer Benchmark und unterliegt keinen Investitionsquoten.

Das Fondsmanagement will mit strengen Risikokriterien überwiegend in verzinsliche Wertpapiere europäischer Emittenten investieren. Die Einzeltitelauswahl erfolgt überwiegend nach nachhaltigen und ökologischen Kriterien. Dafür soll eine Kooperation mit der Ratingagentur Oekom Research sorgen.

Ausgeschlossen sind beispielsweise Unternehmen, die ihr Geld mit Glückspiel, Alkohol, grüner Gentechnik, Waffen oder Tabak verdienen: „Mit dem Skalis Evolution Defensive möchten wir Anlegern ein Produkt anbieten, dass solide Renditen mit Investitionen nach ökologischen und nachhaltigen Kriterien verbinden kann“, sagt Ingmar Przewlocka, Vorstand und Chief Investment Officer von Skalis.

Das Mischfondskonzept basiert auf dem Prinzip der Core-Satellite-Strategie: „Die Kombination von strategischer Positionierung und taktischem Overlay Management ist elementar, um im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld eine attraktive Rendite zu erwirtschaften und gleichzeitig den Kapitalerhalt nicht aus den Augen zu verlieren“, so Przewlocka.

Der Fonds investiert in die Anlageklassen Liquidität, Aktien, Renten und Fremdwährungen. Der Rententeil setzt sich aus einem breiten Spektrum von Staatsanleihen, Pfandbriefen, Unternehmensanleihen und Finanztiteln zusammen. Die flexible Aktienquote bewegt sich in der Regel um 15 Prozent des Fondsvermögens. Investiert wird überwiegend in europäische Titel.

Der Fonds kostet jährlich 1,5 Prozent Management Fee. Die erfolgsabhängige Vergütung liegt bei 20 Prozent des Mehrwerts jenseits von Geldmarktzins plus 1,8 Prozentpunkte. (mr)

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Immobilien

TAG bietet vorzeitigen Umtausch einer Wandelanleihe

Der Vorstand der TAG Immobilien AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats ein Angebot zur vorzeitigen Wandlung aller ausstehenden 5,5 Prozent Wandelschuldverschreibungen beschlossen.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit oder nicht – Brüssel hat ein ernstes Problem

Die Sommer von 2011, 2012 und 2015 bildeten die bisherigen Höhepunkte der Euro-Krise, die nur mit Abschaffung des Europäischen Stabilitätsgedankens und dem willig gezückten Portemonnaie der EZB eingedämmt werden konnte.Der Brexit könnte in der EU Auswirkungen haben wie ein wild gewordener Elefant im Porzellanladen. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Finanzberatung: “Für mich war sehr schnell klar, dass ich an die ‘Front’ will”

Eine neue Generation erhält Einzug in die Finanzberatung. Cash. sprach mit Eva Lienkamp, seit knapp fünf Jahren Finanzberaterin bei Swiss Life Select in Lienen, über die Anfänge ihrer Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...