Anzeige
14. November 2011, 12:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo Direkt setzt auf weibliche Kundschaft

Seriös aber humorvoll – so möchten potenzielle weibliche Versicherungskunden angesprochen werden. Davon ist Ergo-Direkt-Chef Peter M. Endres überzeugt und plant zum Jahresende, ein Internet-Frauenportal zu eröffnen.

Endreskqv-127x150 in Ergo Direkt setzt auf weibliche Kundschaft

Peter M. Endres

80 Prozent der Kaufentscheidungen in deutschen Haushalten würden von Frauen getroffen, sagte Endres auf einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Wie viel Sicherheit brauchen Frauen? Versicherungslösungen für eine attraktive Kundengruppe“, die im Rahmen des Nordbayerischen Versicherungstags 2011 in Coburg stattfand.

Das weibliche Kaufverhalten unterscheide sich allerdings deutlich von dem der Männer: Frauen informieren sich mehrfach, wägen mehr ab und lassen sich stärker von Empfehlungen ihrer Freunde leiten, so Endres. Dies müsse auch in der Kommunikation der Versicherer zum Ausdruck kommen.

Die Ergo Direkt wird daher ein spezielles Frauenportal im Internet ins Leben rufen, dass auf diese Bedürfnisse eingehe. Zu konkreten Inhalten der Plattform hielt sich Endres allerdings noch sehr bedeckt. Nur so viel: Das mit einem Partnerunternehmen entwickelte Portal soll Mitte Dezember online gehen und Frauen „klischeefrei“ ansprechen. Mit Kitsch-Vokablen wie „zum Wohlfühlen“ brauche man nicht zu kommen, Frauen wollen seriös und gerne auch humorvoll angesprochen werden, begründete Endres die kommunikative Ausrichtung.

Zudem will die Ergo Direkt herausgefunden haben, dass Frauen das Erzählen von Geschichten schätzen, dabei würden Experten und redaktionelle Verbrauchertipps helfen. Um den größtmöglichen Erfolg bei der weiblichen Zielgruppe zu erzielen, sei es zudem wichtig, die geeignete Zielgruppenansprache mit den richtigen Produktangeboten zu kombinieren. (lk)

Foto: Ergo Direkt

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...