Anzeige
Anzeige
10. November 2011, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherer erhöhen Tarife 2012 um durchschnittlich neun Prozent

Die deutschen Kfz-Versicherer werden ihre Tarife ab 2012 im Schnitt um neun Prozent erhöhen, in der Spitze sogar um bis zu 14 Prozent. Das zeigt eine Studie des Versicherungs-Vergleichsportals Geld.de.

Auto-geld-preis-euro-127x150 in Kfz-Versicherer erhöhen Tarife 2012 um durchschnittlich neun ProzentDem Portal zufolge lassen sich im Rahmen eines Kfz-Versicherungswechsel dennoch durchschnittlich 637 Euro im Jahr an Beiträgen sparen. Die größten Sparpotentiale beim Wechsel gibt es demnach in den folgenden Städten: In Berlin können jährlich bis zu 839 Euro gespart werden, in Traunstein bis zu 784 Euro, in Augsburg bis zu 779 Euro. Aber auch in anderen großen deutschen Städten seien einige Hundert Euro weniger drin. Anbei einige Beispiele: Offenbach (763 Euro), Passau (751 Euro), Köln (750 Euro), Hamburg (726 Euro), Pforzheim (725 Euro), Frankfurt (722 Euro), Essen (722 Euro), Leipzig (713 Euro), Dresden (713 Euro), Düsseldorf (704 Euro), Wolfsburg (700 Euro), Mönchengladbach (699 Euro), Aachen (698 Euro), München (688 Euro), Neunkirchen (688 Euro), Wuppertal (686 Euro), Heidelberg (686 Euro), Gelsenkirchen (685 Euro), Amberg (685 Euro), Baden- Baden (682 Euro), Dortmund (680 Euro), Oberhausen (680 Euro), Kempten (680 Euro), Regensburg (677 Euro), Görlitz (677 Euro), Duisburg (675 Euro) und Konstanz (675 Euro).

Am teuersten sind die Kfz-Versicherungen nach dieser Studie entsprechend der Test-Modelle derzeit übrigens in den folgenden Städten: Berlin (720 Euro), Augsburg (682 Euro), Passau (681 Euro), Aachen (677 Euro), Wiesbaden (674 Euro), München (662 Euro), Traunstein (652 Euro), Saarbrücken (651 Euro), Essen (651 Euro), Nürnberg (647 Euro), Frankfurt (646 Euro), Offenbach (646 Euro), Gelsenkirchen (646 Euro), Hamburg (643 Euro), Mönchengladbach (642 Euro), Neunkirchen (640 Euro), Düsseldorf (639 Euro), Köln (634 Euro), Kempten (634 Euro), Wuppertal (631 Euro), Pforzheim (628 Euro), Amberg (624 Euro), Straubing (618 Euro), Oberhausen (616 Euro), Krefeld (613 Euro), Leipzig (611 Euro), Ingolstadt (610 Euro), Duisburg (610 Euro), Regensburg (608 Euro) und Dortmund (607 Euro).

Im Rahmen der Studie wurden – Angaben von Geld.de zufolge – insgesamt 20 Kfz-Versicherer berücksichtigt und in den 120 größten deutschen Städten 6.000 Kfz-Tarife untersucht. Exemplarisch wurden die Tarife für vier Modelle berechnet: VW Polo – Fahranfänger, BMW 525i – Vielfahrer, VW Sharan – Familie, Mercedes-Benz C200 CDI – Rentner. (te)

Fot0: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Wir haben bei uns im Bestand Fälle gehabt mit bis zu 20 % Erhöhung. Da empfehlt sich nur ein neuer Vergleich. Ihr Team kodal24

    Kommentar von kodal24 — 11. November 2011 @ 16:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...