Anzeige
13. Januar 2012, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Absicherung in Grün

Nachhaltige Versicherungsprodukte ähneln einer zart keimenden Pflanze – allerdings mit besten langfristigen Wachstumsaussichten: Immer mehr Kunden wollen ihr Geld mit einem reinen Gewissen investieren und hoffen zugleich auf attraktive Renditen.

Roland Räcker, Vertriebsdirektor bei Oeco Capital

Roland Räcker, Vertriebsdirektor bei Oeco Capital

Text: Lorenz Klein

Anders als noch vor wenigen Monaten muss man fondsgebundene Policen mit grünem Anstrich nicht mehr mit der Lupe suchen. Nach Untersuchungen von Professor Henry Schäfer, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebs-wirtschaftslehre und Finanzwirtschaft an der Universität Stuttgart, können inzwischen rund ein Dutzend Anbieter mit entsprechenden Produkten aufwarten. Diese werden allerdings nur von wenigen Häusern aktiv vermarktet, schränkt Schäfer ein. Insgesamt seien die Lebensversicherer, Banken und Fondsanbieter immer noch sehr zurückhaltend beim Thema nachhaltige Investments, die sich dadurch auszeichnen, neben ökonomischen Zielen auch soziale und/oder ökologische Aspekte zu berücksichtigen.

Doch der Markt wächst kontinuierlich: Nach Angaben des „Forums Nachhaltige Geldanlagen“ stieg das nachhaltige Anlagevolumen in Deutschland im Jahr 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf knapp 16 Milliarden Euro. Der konventionelle Markt legte im gleichen Zeitraum nur um sieben Prozent zu. Dementsprechend hat sich der Anteil nachhaltiger Investments am Gesamtmarkt in Deutschland von 0,8 Prozent auf 0,9 Prozent erhöht.

Nachfrageboom bei Oeco Capital

Dass Versicherungsunternehmen und Vereine auf Gegenseitigkeit ihren derzeitigen Anteil von nur 1,8 Prozent am nachhaltigen Anlagevolumen in Deutschland künftig ausweiten werden, ist durchaus möglich. So zeigt man sich beim nach eigenen Angaben ersten ökologischen Lebensversicherer Deutschlands – Oeco Capital – geradezu euphorisch über die bisherige sowie die künftig zu erwartende Geschäftsentwicklung.

„Schon die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Nachfrage nach entsprechenden Vorsorgelösungen bei Versicherern, Fonds sowie Beteiligungen zugenommen hat. Für unser Haus können wir in den beiden letzten Jahren von einem wahren Nachfrageboom sprechen“, sagt Roland Räcker, Vertriebsdirektor bei Oeco Capital. Gemessen an der Beitragssumme des Vorjahres habe sich das Neugeschäft der Concordia-Tochter in 2010 mehr als verdoppelt. Und auch für 2011 geht Räcker vom Erreichen der hochgesteckten Ziele aus.

Seite 2: Steigende Nachfrage nach nachhaltigen Investments

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...