17. Oktober 2012, 12:09

Bei der privaten Altersvorsorge zählen Sicherheit, Transparenz und Rendite

Deutsche Versicherungsentscheider achten bei der Produktauswahl für eine private Altersvorsorge auf eine Mindestgarantie auf die eingezahlten Beiträge in Kombination mit der Möglichkeit, weitere Renditechancen nutzen zu können, so eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts You Gov.

 

Private Altersvorsorge UmfrageDiese Kriterien sind demnach acht von zehn Befragten bei der Kaufentscheidung für eine private Altersvorsorge äußerst wichtig oder sehr wichtig (79 Prozent). Ähnlich wichtig sei die Kostendarstellung für die Garantie. 75 Prozent der Befragten halten der Studie zufolge eine transparente Darstellung der Kosten der privaten Altersvorsorge für äußerst wichtig oder sehr wichtig.

Ein weiteres zentrales Merkmal einer attraktiven privaten Altersvorsorge ist für 67 Prozent der Versicherungsentscheider, dass am Ende der Vertragslaufzeit eine Nettorendite von mehr als 1,75 Prozent erzielt wird, so You Gov. Darüber hinaus sei zwei Drittel der befragten Versicherungsentscheider wichtig, bis kurz vor Eintritt in den Altersruhestand entscheiden zu können, wie und zu welchem Termin die Rente ausgezahlt wird (66 Prozent).

Nicht ganz so bedeutend ist demnach die Wahlfreiheit über die konkrete Form der Geldanlage (53 Prozent) sowie eine jährliche Garantie-Verzinsung bei Verzicht auf weitere Renditechancen (48 Prozent). Laut der Studie beurteilen im Vergleich der Geschlechter Frauen die Leistungsmerkmale der privaten Altersvorsorge durchgängig als wichtiger.

Die Verzinsung einer Lebens- oder Rentenversicherung von jährlich 1,75 Prozent wird der Umfrage zufolge von 87 Prozent der Befragten als nicht angemessen beurteilt. Die Kritik an der Höhe der Verzinsung nehme mit dem Alter der Befragten zu. Bei dieser Frage jedoch zeigen sich demnach Männer (87 Prozent) etwas kritischer als Frauen (85 Prozent).

Private Altersvorsorge Umfrage

Für die repräsentative Studie befragte You Gov im Auftrag von Friends Provident International (FPI) bundesweit 1.059 Versicherungsentscheider über 18 Jahren. Die Umfrage wurde vom 3. bis zum 6. August 2012 durchgeführt. Die Daten wurden mittels Online-Befragung erhoben. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Grafik: FPI


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Gebührenordnung: Gröhe ruft Ärzte zum Ende des Streits auf

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Ärzteschaft am Dienstag auf dem 119. Deutschen Ärztetag in Hamburg zur Beendigung ihres Streits um eine neue Gebührenordnung aufgefordert.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilienmarkt Rhodos: Steigende Anfragen ausländischer Käufer

Der Ferienimmobilienmarkt auf Rhodos befindet sich weiterhin im Aufschwung. Die Anfragen von internationalen Käufern nahmen laut dem Marktbericht von Engel & Völkers insbesondere im zweiten Halbjahr 2015 um rund 40 Prozent zu.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Privatanleger missverstehen passive Investments

Was beschäftigt die Anleger, wie zufrieden sind sie, und welche Befürchtungen haben sie? Diesen und anderen Fragen geht Natixis Global Asset Management in seiner weltweiten Umfrage unter Privatanlegern für das Jahr 2016 nach.

mehr ...

Berater

Commerzbank will Synergien mit Online-Bank Comdirect ausloten

Die Commerzbank will die Stärken ihrer Online-Tochter Comdirect bei ihrem Konzernumbau künftig breiter nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity-Fonds investiert in Duisburg

Der Publity Performance Fonds Nr. 6 hat das 4.500 Quadratmeter große Büroobjekt “Haus der Wirtschaftsförderung” in Duisburg erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde von Stararchitekt Sir Norman Foster entworfen.

mehr ...

Recht

S&K-Prozess: Erstes Geständnis

Im Prozess um millionenschwere Betrügereien des Immobilienunternehmens S&K hat einer der sechs Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Der 50-jährige ehemalige Geschäftsführer einer Fondsgesellschaft von S&K erklärte vor dem Frankfurter Landgericht, dass er Ungereimtheiten bei den Fonds ignoriert habe, um sein Gehalt nicht zu gefährden.

mehr ...