Anzeige
13. Juni 2014, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BU für Hausfrauen: Was zu beachten ist

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist für Erwerbstätige eine der wichtigsten Versicherungen. Doch wie sieht dies bei Hausfrauen und Hausmännern aus? Welche Fallstricke sind bei Vertragsabschluss zu beachten? Und ist diese Art der Absicherung überhaupt notwendig?

Gastbeitrag von Claudia Möller, Finesurance GmbH & Co. KG

Hausfrauen

Häufig ordnen Versicherer Hausfrauen/Hausmänner in besonders hohe Klassen ein, wie üblicherweise Berufe des Dackdeckers oder ähnlich.

Die Versicherer nehmen es sehr genau, wenn es um die Definition von Hausfrauen oder -männer geht. Die nämlich biegen sie sich relativ praxisfremd zurecht, um im Leistungsfall nicht zahlen zu müssen: “Als Beruf gilt bei Hausfrauen und Hausmännern die Tätigkeit eines Hauswirtschafters.”

Übersetzt heißt das: Kinder in die Schule fahren, kochen, Fußballtrikots waschen, einkaufen, verarzten, trösten ist demzufolge wohl keine Berufsunfähigkeitsrente wert. Denn all das hat eine Hausfrau/ein Hausmann 24 Stunden am Tag sieben Tage die Woche zu leisten – während ein Hauswirtschafter laut vieler Versicherer allenfalls kocht und ein bisschen putzt. Die wahre Bedeutung dieser Klauseln und somit Tragweite werden leider oft nicht erkannt.

Hausfrau/-mann oder Hauswirtschafter sind zwei ziemlich verschiedene Paar Versicherungsschuhe

Praktisch läuft es daher zumeist so ab: Hausfrauen oder -männer stellen einen Antrag bei Versicherung xy und werden angenommen. Jawohl, wir versichern dich im Falle einer BU, Vertrag läuft – jedoch mit dem Vermerk von oben, aus dem sich ein Fallstrick entwickeln könnte.

Die Folge: Im Fall der Fälle erhält die/der berufsunfähige Hausfrau/Hausmann nicht die erwartete Leistung, da Hausfrau/-mann oder Hauswirtschafter eben doch zwei ziemlich verschiedene Paar Versicherungsschuhe sind. Steht also nicht explizit Hausfrau/Hausmann als Beruf im Vertrag, gehen Sie bitte davon aus, dass exakt dieser Beruf auch NICHT abgesichert ist!

Hohe Beiträge für Hausfrauen und Hausmänner

Häufig ordnen Versicherer Hausfrauen/Hausmänner überdies in besonders hohe Klassen ein, wie üblicherweise Berufe des Dackdeckers oder ähnlich. Die Beiträge sind entsprechend gesalzen.

Bei eintretender BU erhält man völlig konträr dazu jedoch absolut unerwartet die Nachricht, dass man leider nicht die erwartete (und erhoffte) Summe erwarten kann, da man als Hausfrau/Hausmann eben theoretisch noch als Hauswirtschafter tätig sein könnte oder der Beruf eben nicht anerkannt ist. Achten Sie daher bei Ihren Kunden unbedingt darauf, dass kein Vertrag mit diesem Vermerk abgeschlossen wird.

Seite zwei: Vorsicht bei versteckter Erwerbsunfähigkeit

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Verspüren wieder gesteigertes Interesse an bKV-Produkten”

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gilt unter Marktbeobachtern als “schlafender Riese”. Versicherungsmakler Siegfried Tretter sagt, worauf er bei einer bKV-Implementierung im Unternehmen achtet und was ihn an der Strategie mancher Krankenversicherer stört.

mehr ...

Immobilien

Schwäbisch-Hall-Chef verteidigt Kündigung von Bausparverträgen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest. Wer die Zuteilung aus Bausparverträgen über Jahre hinweg ablehne, ist nach Ansicht des Vorstandschefs auch nicht mehr daran interessiert.

mehr ...

Investmentfonds

Rohstoffe profitieren von Jackson Hole

In der vergangenen Woche stand an den Kapitalmärkten das Notenbanktreffen in den Vereinigten Staaten an dem Ort Jackson Hole im Vordergrund. Die Veranstaltung bewegte auch die Rohstoffpreise.

mehr ...

Berater

Postbank macht App multibankenfähig

Wie die Postbank mitteillt, können ihre Kunden ab sofort über die hauseigene App “Postbank Finanzassistent” auch ihre Konten bei anderen deutschen Banken und Bezahldiensten einsehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd-Chef: Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger

In der krisengebeutelten internationalen Containerschifffahrt kommt die Reederei Hapag-Lloyd nach den Worten von Vorstandschef Rolf Habben Jansen nicht an einer Fusion mit der arabischen UASC vorbei.

mehr ...

Recht

Schadenregulierung keine Nebenleistung der Maklertätigkeit

Mit seiner überraschenden Versteegen-Entscheidung hat der BGH nicht nur das Berufsbild des technischen Maklers abgeschafft. Er stellt auch den Maklerstatus insgesamt in Frage, was kritisch betrachtet werden sollte. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...