Anzeige
Anzeige
23. April 2015, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Versicherer sollten ihre Unternehmenskultur überprüfen”

Sabine Brunotte war selbst jahrelang in Fach- und Führungspositionen in der Assekuranz tätig und ist seit 2007 Inhaberin des Beratungsunternehmens Brunotte Konzept. Im Cash.-Interview erläutert sie, wie die Branche mehr Frauen gewinnen kann.

Brunotte1 in Versicherer sollten ihre Unternehmenskultur überprüfen

Sabine Brunotte: “Unternehmen und Vorgesetzte sind jetzt gefordert, erfolgreiche Frauen stärker sichtbar zu machen.”

Cash.: Warum sind Frauen im Vertrieb und auf der Führungsebene immer noch in der Minderheit?

Brunotte: Ganz einfach könnte man sagen: weil es zu wenige gibt. Damit fehlen bislang noch Rollenvorbilder, an denen sich Frauen orientieren können. Allerdings zeichnet sich eine positive Entwicklung ab. Unternehmen und Vorgesetzte sind jetzt gefordert, erfolgreiche Frauen stärker sichtbar zu machen. Andererseits gefällt sich auch nicht jede Frau in der Rolle als Vorbild.

Haben Frauen und Männer die gleichen Karrierechancen in der Branche?

Ob eine Frau die gleichen Chancen erhält wie ihr männlicher Kollege, entscheidet meistens der direkte Vorgesetzte. Leider fehlt es Männern in dieser Funktion oft an Mut, exponierte Positionen mit einer Frau zu besetzen, sei es eine Führungsaufgabe oder eine Stelle im Vertrieb. Die Unternehmen brauchen deshalb klare Richtlinien und Maßstäbe zur Personalentwicklung sowie objektive Auswahlverfahren.

Andererseits hat eine Frau in einer von Männern dominierten Umgebung mehr Gelegenheit aufzufallen als gleich qualifizierte männliche Kollegen. Das kann ein Vorteil, aber auch Nachteil sein. Aber auch wenn Frauen im besten Fall identische Chancen haben, sind sie oft zu zögerlich, wenn ihnen eine neue Aufgabe angeboten wird.

Insbesondere der Vertrieb gilt als Männerdomäne. Inwieweit sind Frauen überhaupt gewollt?

Der Mangel an geeigneten Bewerbern zwingt die Branche schon jetzt, mehr um Frauen zu werben. Dieser Druck wird sich verstärken. Offensichtlich stehen wir hier aber nicht nur vor einem geschlechtsspezifischen Problem.

Seite zwei: “Weibliche Stärken sind für Unternehmen wertvoll

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Central bringt digitale Leistungsabrechnung

Die Central Krankenversicherung bietet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, Abrechnungen und Bearbeitungen digital vorzunehmen.

mehr ...

Immobilien

BVID Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der WIKR. Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband der Immobilienfinanzierer, kritisiert, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...