Anzeige
31. März 2015, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Germanwings-Unglück: Luftfahrt-Versicherung wird nicht teurer

Der Absturz der Germanwings-Maschine in den Alpen dürfte die Versicherungen für Fluggesellschaften nach Einschätzung von Experten nicht teurer machen. Der Markt bleibe extrem umkämpft, und die Preise in diesem Jahr wahrscheinlich trotz des großen Schadens unter Druck, schätzte die auf Versicherer spezialisierte Ratingagentur A.M. Best am Dienstag.

Germanwings in Germanwings-Unglück: Luftfahrt-Versicherung wird nicht teurer

Das zerfetzte Flugzeug kommt die Versicherer vergleichsweise billig zu stehen: Der Wert des 24 Jahre alten Airbus A320 lag laut A.M. Best nur bei 6,5 Millionen Dollar – einem Bruchteil des Neuwerts.

Schon nach den großen Flugzeugunglücken von Malaysian Airlines und der Zerstörung der libyschen Flugzeugflotte im vergangenen Jahr hätten die Versicherer wenig an der Preisschraube drehen können, schreibt Analystin Catherine Thomas. Nur direkt betroffene Fluglinien hätten höhere Prämien bezahlen müssen.

Alter Airbus günstiger für Versicherer

Der Airbus der Lufthansa-Tochter Germanwings war am Dienstag vergangener Woche auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf in Südfrankreich abgestürzt. Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass der Copilot das Flugzeug absichtlich in Sinkflug versetzte und gegen eine Felswand steuerte.

Die betroffenen Versicherer unter der Führung der Allianz müssen nun voraussichtlich die Angehörigen entschädigen und haben laut Lufthansa 300 Millionen US-Dollar (278 Mio Euro) zurückgestellt.

Das zerfetzte Flugzeug kommt die Versicherer vergleichsweise billig zu stehen: Der Wert des 24 Jahre alten Airbus A320 lag laut A.M. Best nur bei 6,5 Millionen Dollar – einem Bruchteil des Neuwerts.

Dicke Gewinne durch Fluggesellschaften

Das Geschäft mit Fluggesellschaften hatte den Versicherern jahrelang dicke Gewinne eingebracht. Zum Jahreswechsel 2014/2015 berichtete der im Luftfahrtgeschäft stark engagierte Rückversicherer Hannover Rück jedoch von einem Preisverfall um sieben Prozent.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...