Anzeige
7. April 2016, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Policen für Studierende: Die fünf wichtigsten Versicherungen

Am 1. April ist das Sommersemester 2016 gestartet. Für viele junge Menschen hat damit ein neuer Lebensabschnitt begonnen, an den auch der Versicherungsschutz angepasst werden sollte. Cash.Online hat die wichtigsten Policen für Studierende zusammengestellt.

Versicherungen: Diese fünf Policen sind für Studierende unverzichtbar

Um abgesichert durch die Hochschulzeit zu kommen, sollten Studienanfänger fünf elementare Versicherungen abschließen.

1. Krankenversicherung

Eine der wichtigsten Absicherungen ist auch für Studierende die Krankenversicherung. Studienanfänger sind oftmals noch über ihre Eltern mitversichert. Eine solche Mitversicherung ist in der gesetzlichen Krankenversicherung bis zum Alter von 25 Jahren möglich und kostenlos.

Studierende, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen immatrikuliert sind, werden nach dem 25. Lebensjahr versicherungspflichtig in der studentischen Krankenversicherung.

Sind Studienanfänger über die Eltern privat krankenversichert, müssen sie sich vor Studienbeginn entscheiden, ob die private Versicherung während des Studiums weitergeführt werden soll oder nicht. Ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung ist im späteren Verlauf des Studiums nicht mehr möglich.

2. Private Haftpflichtversicherung

Jeder braucht eine private Haftpflichtversicherung – auch Studierende. Diese zahlt, wenn der Versicherungsnehmer fahrlässig bei einer anderen Person einen Schaden verursacht hat. Ohne Absicherung können Sach- und Personenschäden schnell den finanziellen Rahmen sprengen.

Während des Studiums sind junge Menschen meist über ihre Eltern mitversichert, sofern diese eine private Haftpflichtversicherung besitzen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Nach dem Ende der ersten Berufsausbildung oder mit Erreichen einer vertraglich festgelegten Altersgrenze endet bei einigen Policen der Versicherungsschutz für Kinder.

Seite zwei: Hausrat, Berufsunfähigkeit und Unfallfolgen absichern

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Gierhartz, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich habe den fraglichen Satz im Artikel durch den Zusatz “bei einigen Policen” korrigiert. Mit freundlichen Grüßen, J. Böhne, Cash.-Redaktion

    Kommentar von boehne — 7. April 2016 @ 13:36

  2. In der Versicherungswirtschaft herrscht Vertragsfreiheit. Deshalb ist die Aussage, das die Haftplichtversicherung der Eltern nach Abschluss der Erstausbildung, oder aber beim Erreichen eines bestimmten Alters endet, falsch. Das ist individuell von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft verschieden. Die Haftpflichtkasse Darmstadt bietet zum Beispiel uneingeschränkten Schutz, wenn die Kinder alleinstehend im Haushalt der Eltern wohnen. Das ist weder von der Berufsausbildung abhängig, noch von dem was sie tun.

    Kommentar von Hubert Gierhartz — 7. April 2016 @ 13:16

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...