AIF Capital Group bestückt neues Mandat für Family Office

Eine ältere Hand wird von einer jungen Hand gehalten
Foto: PantherMedia / Lighthunter
AIF Capital will weiter im Bereich Pflege und Betreutes Wohnen investieren (Symbolbild).

Die auf Alternative Investmentfonds (AIF) für institutionelle Anleger spezialisierte AIF Capital Group aus Stuttgart hat ein Portfolio mit sechs Healthcare-Immobilien in Baden-Württemberg erworben. Was das Unternehmen außerdem plant.

Das Portfolio, bestehend aus sechs Immobilien in Sindelfingen, Schwäbisch Hall, Karlsruhe, Breisach sowie zwei Standorten in Freiburg, wurde im Rahmen eines neuen Investment- und Asset Management Mandates für ein Family Office erworben, teilt AIF Capital mit.

Das Portfolio umfasst 347 Einheiten für Betreutes Wohnen und 28 vollstationäre Pflegeplätze mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt 18.262 Quadratmetern. Sämtliche Einheiten sind den Angaben zufolge vollständig ausgelastet und unter der Leitung von caritativen Betreibern wie AWO, Caritas und dem Evangelischen Diakonieverein. Die AIF Capital Group plane, langfristige Partnerschaften mit diesen Betreibern zu etablieren. Über den Kaufpreis hätten die Parteien Stillschweigen vereinbart.


Mehr dazu lesen:

Die AIF Capital Group plant eine umfassende energetische Sanierung für eines der Objekte in Freiburg. Zudem sind kurzfristig Investitionen von über einer Million Euro in die Modernisierung der weiteren fünf Immobilien vorgesehen.

Als Spezialist in diesem Segment verfolge AIF Capital auch weiterhin das strategische Ziel, im Bereich Pflege und Betreutes Wohnen zu investieren. Hierfür werde derzeit unter anderem ein neues Investmentvehikel aufgelegt. Dieser Fonds ist den Angaben zufolge als Artikel 8-Fonds konzipiert und wird ein Portfolio aus deutschen Bestandsobjekten umfassen.

Weitere Artikel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments