PKV-Verband: „Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich vermeiden“

Eine ältere Hand wird von einer jungen Hand gehalten
Foto: PantherMedia / Lighthunter
Das ZQP arbeitet an Konzepten zur Vermeidung und Verzögerung von Pflegebedürftigkeit.

Der PKV-Verband erhöht seine finanzielle Unterstützung für das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) um 60 Prozent, von 2 Millionen auf 3,2 Millionen Euro jährlich.

Ziel ist es, die Pflegequalität zu verbessern und die Gesundheitsversorgung älterer Menschen zu entwickeln. Der PKV-Verband betont die Bedeutung der Prävention angesichts des prognostizierten Anstiegs von Pflegebedürftigen auf 6 Millionen bis 2040.

„Wir können eine qualitativ hochwertige Pflege in Zukunft nur dann sicherstellen, wenn wir Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich vermeiden und so personelle und finanzielle Ressourcen schonen“, erklärt PKV-Verbandsdirektor Florian Reuther das Engagement der Branche.

Das ZQP, eine unabhängige Stiftung, arbeitet an Konzepten zur Vermeidung und Verzögerung von Pflegebedürftigkeit sowie an der Sicherheit von Pflegebedürftigen, insbesondere im häuslichen Umfeld. Es investiert in ein Online-Lernsystem für Pflegekräfte und in die Gewaltprävention in der Pflege.

Weitere Artikel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments