Proptech: Hauskauf per Mausklick?

Ein zweiter Treiber für die Digitalisierung der Immobilienbranche, insbesondere auf dem Markt für Kaufimmobilien, der sich deutlich vom Mietimmobilienmarkt unterscheidet, ist das Bedürfnis nach Sicherheit und Transparenz.

Sicherheit ist nach der Preistransparenz und Auswahl das nächste wichtige Asset, wenn es um die Digitalisierung von Immobilienverkäufen geht. Dies gilt sowohl für die B2B-Marktteilnehmer und ganz besonders für Privatkäufer und Käufer.

Reine Marktplätze können das bisher online nicht bieten, da sie nur einen Teil der Immobilientransaktion digital abbilden.

Großes Innovationspotenzial liegt somit in der Digitalisierung der wesentlichen Schritte des Verkaufsprozesses, wodurch die Abwicklung vereinfacht und beschleunigt und ein hohes Maß an Transparenz und Sicherheit erreicht wird – das für Vertrauen in den digitalen Prozess sorgt.

Digitalisierung der Transaktion

Im Wesentlichen umfasst die Digitalisierung der Transaktion zunächst eine fundierte Preis- und Verkaufseinschätzung und darauf aufbauend eine umfassende Dokumentation aller Verkaufsunterlagen zur Immobilie in einem Online-Exposé.

Für die Suche nach einem passenden Makler werden vor allem Informationen zum Leistungspotenzial und der Servicequalität benötigt, die in einem Makler-Profil und entsprechenden Kundenbewertungen zur Verfügung gestellt werden können.

Seite drei: Digitaler Marktplatz

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel