Jagdmeutenversicherung: „Es kann zu kritischen Situationen für den Jagdhund kommen“

Hans-Gerd Coenen, Vorstandsvorsitzender der GHV Versicherung

In der beginnenden Jagdzeit gilt es, Jäger und deren vierbeinige Begleiter abzusichern. Eine Jagdmeutenversicherung schützt Jagdveranstalter, Jagdführer und Jagdhelfer.

In der beginnenden Jagdzeit gilt es, Jäger und deren vierbeinige Begleiter abzusichern. Eine Jagdmeutenversicherung schützt Jagdveranstalter, Jagdführer und Jagdhelfer.

Es ist wieder Jagdzeit und spätestens ab Oktober beziehungsweise November darf wieder sämtliches Wild gejagt werden.

Die Jagd findet oft nicht alleine statt und der Jäger wird dementsprechend gerne von seinem vierbeinigen Freund begleitet. Eine waidgerechte Jagd ist ohne den vierbeinigen Begleiter fast unmöglich, birgt aber auch potenzielle Risiken.

Gefahren bei Drückjagd

Insbesondere bei der Drückjagd kann viel passieren. Um dieses Risiko zu minimieren, gibt es verschiedene Ausrüstungstools wie die Meutenversicherung. Sie deckt dabei vor allem die Tierarztkosten für alle Hunde, die bei einer Jagd verletzt wurden, fast vollständig ab. Hinzu kommt die Absicherung im Falle des Todes oder einer erforderlichen Nottötung.

„Jagdhunde sind gut ausgebildet und die Wiederbeschaffung ist entsprechend teuer“ weiß Hans-Gerd Coenen, Vorstandsvorsitzender der GHV Versicherung.

Das Abhandenkommen während der Jagd ist ebenfalls im Versicherungsschutz inbegriffen sowie die zwei Folgetage der Jagd, an denen Jäger und Hund verletztes Wild aufspüren. „Auch hier kann es zu kritischen Situationen für den Jagdhund kommen“, erklärt Coenen.

Bestmöglicher Schutz

Eine Jagdmeutenversicherung sollte von jedem Jagdveranstalter oder Jagdführer abgeschlossen werden, der die Veranstaltung und die vierbeinigen Jagdhelfer bestmöglich schützen möchte. Laut Coenen könne die Versicherung notfalls auch noch mit dem Smartphone kurz vor der Jagd abgeschlossen werden.

„Einige Angaben zum Termin, Revier und der Anzahl der Jagdhunde genügen“, so Coenen. Alles Weitere passiere dann automatisch im Hintergrund. Für den Jagdveranstalter fielen nach der Jagd fallen keine weiteren administrativen Tätigkeiten an. 

Foto: GHV / Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.