Studie: Welche Kapitalanlage ist gefragt?

Der britische Lebensversicherer Clerical Medical hat zum zweiten Mal eine Umfrage für sein Vorsorge-Barometer durchgeführt. Das Ergebnis: Für die Befragten (996 Männer und Frauen ab 14 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet) steht die selbst genutzte Immobilie, wie auch bei der ersten Untersuchung im Juni 2005, mit 32 Prozent auf Platz 1 als langfristigste Kapitalanlage für die Altersvorsorge.

Einen Sprung von Platz 4 auf 2 macht die betriebliche Altersvorsorge. So traut jeder vierte Befragte diesem Instrument zu, sich langfristig durchzusetzen, heißt es.

Platz 3 mit 17,2 Prozent belegt die fondsgebundene Lebensversicherung. Auf dieses Produkt setzen vor allem Ostdeutsche. Bei den 20- bis 49-Jährigen distanziert sie mit 23,3 Prozent die klassische Lebensversicherung um 8,1 Prozentpunkte. Clerical Medical hat die GfK (Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung) in Nürnberg mit der Untersuchung beauftragt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.