Deutsche Börse verliert gleich zwei Vorstände

Die Vorstandsmitglieder Matthias Ganz und
Mathias Hlubek haben ihre Posten bei der Deutschen Börse, Frankfurt/Main, mit sofortiger Wirkung niedergelegt.
Die Dienstverträge seien in freundschaftlichem Einvernehmen aufgehoben worden, teilte ein Unternehmenssprecher cash-online mit.
Über die Gründe für das Ausscheiden der Vorstände wollte er keine Angaben machen. In der Presse war seit einiger Zeit über unterschiedliche Auffassungen zur Zukunft des Unternehmens zwischen Hlubek und dem Vorstands-vorsitzenden Reto Francioni spekuliert worden.
Letzterer übernimmt vorübergehend die Aufgaben des Finanzvorstandes. Die Aufgaben von Ganz, der seit Anfang 2003 für den Bereich Operations verantwortlich zeichnete, übernähmen die übrigen Vorstandsmitglieder in ihren jeweiligen Geschäftsbereichen, heißt es weiter.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.