Plansecur: Provisionserlöse +6 Prozent

Die Plansecur KG, Kassel, hat das erste Halbjahr (Juli bis Dezember 2006) des Geschäftsjahres 2006/07 positiv abgeschlossen. Die Provisionserlöse stiegen um mehr als sechs Prozent auf 13,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 12,8 Millionen Euro). Das Vermittlungsvolumen nahm auf 266,9 Millionen Euro (Vorjahr: 252,39 Millionen Euro) zu.

Im Versicherungsgeschäft erwirtschaftete Plansecur acht Millionen Euro Provisionserlöse und legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um etwa zehn Prozent zu. Dieses gute Teilergebnis kam laut Unternehmensangaben vor allem dadurch zustande, weil in den Segmenten betriebliche Altersversorgung sowie Riester- und Rürup-Rente mehr (plus zwölf Prozent) vermittelt wurde.Die Sparte Vermögensaufbau, die bei der Plansecur Investmentfonds, Bausparen und Hypothekendarlehen umfasst, steuerte mit 3,8 Millionen Euro ähnlich hohe Erlöse wie im Vorjahr bei. Investmentfonds legten um zwei Prozent zu, während Bausparen und Hypothekendarlehen rückläufig waren. In der Sparte Kapitalanlagen, zu der Eigentumswohnungen und geschlossene Fonds zählen, wurden 1,8 Millionen Euro Erlöse erzielt (plus neun Prozent). Besonders positiv verlief hierbei das Geschäft mit inländischen Immobilienfonds und sonstigen geschlossenen Fonds. Ausländische Immobilienfonds wurden hingegen weniger nachgefragt.

„Wir sind im Versicherungssegment und bei den geschlossenen Fonds gewachsen und beim Vermögensaufbau haben wir stabile Erlöse auf hohem Niveau erzielt. Durch unsere umfassende Allfinanzberatung haben wir den Vorteil, dass wir Teilergebnisse kompensieren können und nicht auf ein einziges Segment beschränkt sind. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnen wir mit einem Plus von gut zehn Prozent“, sagte Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan zu den Halbjahreszahlen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.