Anzeige
8. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GKM/AWD: Maschmeyer verliert erste Runde vor dem Landgericht

Der Übernahmekrimi zwischen den Finanzdienstleistern AWD, Hannover, und GKM, Kapfelberg/Kelheim, entwickelt sich weiter zur Seifenoper: AWD-Chef Carsten Maschmeyer hat vor dem Landgericht Regensburg eine erste Niederlage hinnehmen müssen, unterdessen schickt sein Widersacher Reinhard Listl verbale Giftpfeile nach Hannover.

In einem Eilverfahren lehnte das Gericht eine Pfändung der Kaufsumme ab, berichtet die Deutsche Presse Agentur (DPA). Die Richter haben keinen Grund gesehen, die Kaufsumme einzufrieren, da es bislang keinen Hinweis darauf gebe, dass GKM-Vorstand Listl unseriös sei und sich mit dem Betrag ins Ausland absetzen wolle.

Endgültig geklärt werden die Eigentumsverhältnisse jedoch erst in einem späteren Hauptsacheverfahren ? sofern sich die Streitparteien nicht vorher einigen. Darauf deutet momentan nicht viel hin.

Die AWD-Verantwortlichen Nils Frowein und Manfred Behrens sowie Maschmeyers Anwalt Dr. Gotthardt versuchten zwar bis zuletzt, die Übernahme durch neue Angebote doch noch zu bewerkstelligen, die Chancen dafür seien aber gleich Null, behauptet zumindest die GKM. Tatsächlich erklärt AWD, den kleineren Wettbewerber ?grundsätzlich nach wie vor als interessanten Partner? zu sehen, das Unternehmen verfüge über gut ausgebildete Finanzberater.

Wie die Angelegenheit weiter geht, ist derzeit also nicht abzusehen. Während Maschmeyer sich auf einer Wirtschaftsreise in China befindet, geht man bei GKM auf Konfrontationskurs: ?AWD macht sich lächerlich!? verkündet das Unternehmen auf seiner Homepage und erteilt den Herren Frowein, Behrens und Gotthard im gleichen Atemzug Hausverbot.

Maschmeyer hatte das Unternehmen nach Darstellung von GKM beziehungsweise der Konzernmutter RL-Holding im September erworben und die Kaufsumme zunächst aus seinem Privatvermögen überwiesen. Später wurde ihm allerdings die Zustimmung für die Übernahmen durch die AWD- und Swiss-Life-Aufsichtsgremien verwehrt. Nun tobt ein Rechtsstreit über die Eigentumsverhältnisse bei der GKM (cash-online berichtete hier). (hb)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...