MLP korrigiert Ausblick nach unten

Der Wieslocher Finanzvertrieb MLP meldet für das dritte Quartal einen Einbruch des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 18,2 auf 2,8 Millionen Euro und kassiert seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der Konzern geht nun davon aus, dass die operative Rendite unter die in 2006 erzielten rund 16 Prozent fällt. Den Gesamtumsatz für 2008 erwartet die Konzernführung etwa auf Vorjahresniveau (638,8 Millionen Euro). Zwischen Juli und September sanken die Umsätze auf 126,4 Millionen Euro, vor Jahresfrist hatte MLP noch 138,7 Millionen Euro verbucht.

Der Grund für die Gewinnwarnung liege in der schwierigen Marktlage, die Vertrauenskrise an den Kapitalmärkten habe sich vor allem in der Sparte Geldanlage der MLP Finanzdienstleistungen AG sowie beim Tochterunternehmen Feri Finance AG bemerkbar gemacht. Zudem habe der im Februar akquirierte bAV-Spezialist TPC ein negatives Ergebnis beigesteuert. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.