13. September 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon verkauft Clarus

Der Wiesbadener Finanzdienstleister trennt sich vom Maklervertrieb Clarus. Wie die Aragon mitteilt, wurde ein Vertrag über die Veräußerung von 100 Prozent des Grundkapitals der Clarus an die Augsburger 1:1 Assekuranzservice AG unterzeichnet.

Finanzdienstleister Aragon veräußert ClarusDer Maklerpool 1:1 Assekuranzservice (Platz sieben der Maklerpool-Hitliste 2012), eine Tochtergesellschaft der WWK Lebensversicherung, plant die Clarus als zweites Vertriebsmodell eigenständig weiterzuführen und in den Ausbau des Vertriebs weitere Mittel zu investieren, so der Finanzdienstleister. Zur Wirksamkeit des Vertrages fehle noch die Zustimmung des Kartellamts, die bereits beantragt wurde und kurzfristig erwartet wird.

Aragon hatte im April 2011 eine Mehrheitsbeteiligung an Clarus erworben und diese später auf 100 Prozent aufgestockt. Über die Nutzung von Synergien im Konzern sollte Clarus in diesem Jahr in die Gewinnzone geführt werden, so der Finanzdienstleister. Aufgrund des schwierigen Marktumfelds sei dies aber noch nicht gelungen. Der gestern vorgestellte Halbjahresbericht des Finanzdienstleisters zeigt einen deutlichen Verlust im Vergleich zur Vorjahresperiode.

„Mit dem Verkauf von Clarus straffen wir wie angekündigt unser Portfolio“, kommentiert Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleisters, die Transaktion. In Zukunft werde sich die Aragon stärker auf die Kernbeteiligungen konzentrieren. Der Finanzdienstleister werde die mit dem Abschluss der Transaktion zufließenden liquiden Mittel im Wesentlichen zur vorzeitigen Tilgung langfristiger Verbindlichkeiten nutzen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...