Wifo erweitert Biometrie-Angebotsservice

Wie der Rheinstettener Maklerpool mitteilt, hat er den Angebotsservice im Bereich der biometrischen Risiken weiter ausgebaut. Künftig wird Wifo demnach bei eingeschränkter Versicherbarkeit von Kunden alternative Angebote erstellen, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen.

Den angeschlossenen Maklern werden im Rahmen des Angebotsservice laut Wifo bereits unterschriftsreife, VVG-konforme Versicherungsangebote anhand der eingereichten Kundendaten erstellt. Zudem erfolgt eine individuelle Risiko-Voranfrage bei den betreffenden Gesellschaften. Nach der Ermittlung der passenden Anbieter und Tarife führe das Expertenteam des Maklerpools Risiko-Voranfragen durch.

Hierbei erfolge keine Einschränkung auf eine bestimmte Anzahl von Anbietern, es werden alle relevanten Versicherer berücksichtigt. Die Voten der Versicherungsgesellschaften werden vom Wifo-Team zusammengestellt und inklusive einer Ausarbeitung und nützlichen Expertentipps an den Vermittler übermittelt.

Alternativangebote bei eingeschränkter Versicherbarkeit

Werde seitens der angefragten Versicherungsgesellschaften eine stark erschwerte beziehungsweise eingeschränkte Annahme oder Ablehnung signalisiert, erstellt das Team des Maklerpools künftig anhand der vorliegenden Daten weitere Angebote für Alternativprodukte, so Wifo.

Auf Basis einer nicht sinnvoll versicherbaren Berufsunfähigkeits-Anfrage solle so für Kunden und Vermittler doch noch ein Erfolg hervorgehen, beispielsweise durch den Abschluss einer Schwere-Krankheiten-Versicherung oder einem der zahlreichen weiteren Alternativprodukte. (jb)

 Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.