Anzeige
Anzeige
24. April 2013, 15:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance 2013: Veranstalter mit Messe zufrieden

Die zweite “Pools & Finance” am neuen Standort ist nach Ansicht der Veranstalter sehr zufriedenstellend verlaufen. Rund 3.200 Besucher (2012: 3.100) kamen der Einladung der sieben Maklerpools und zwei Verbände ins Forum auf dem Frankfurter Messegelände nach. 

Pools & Finance 2013

Auf der “Pool Night” unter dem Motto “Black & White” sorgten unter anderem die „Rocking Chairs“ mit ihrer Livemusik für gute Stimmung.

Neben den 132 Ständen der Aussteller aus der Finanz- und Versicherungsbranche  lockten auch die 48 Workshops, prominente Redner, die Vorabend-Events der Veranstalter und abschließende “Pool Night” Makler und Vermittler am 23. April nach Frankfurt. Als besonders angenehm bewerten die neun Veranstalter die gemeinsamen fairen und partnerschaftlichen Planungen und Abstimmungen im Vorfeld der diesjährigen “Pools & Finance“.

Oliver Lang, Vorstand des Maklerpools BCA, bewertet die Pools & Finance als die richtige Antwort auf die Herausforderungen der Zeit.  “Diese Messe ist modern, anschaulich und informierend, sie gibt den Maklern Mehrwert. Eine Maklermesse sollte immer ein umfassendes Bild über die Bedürfnisse des Maklerkunden vermitteln, außerdem sollten die Dienstleistungen, die der Makler zur Bewältigung seines Geschäfts braucht, präsent sein”, so Lang.

Pools & Finance 2013

3.200 Teilnehmer besuchten die 132 Stände von Ausstellern der Finanz- und Versicherungsbranche.

Gemeinsame Messe bietet Zeitersparnis für Makler

“Wir wissen, dass viele Berater schlicht nicht die Zeit haben, auf viele kleine Veranstaltungen zu gehen”, sagt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender des Grünwalder Maklerpools Jung, DMS & Cie. “Auf der “Pools & Finance” konnten Makler, Berater oder sonstiger Vermittler sich an einem Ort  ein ziemlich gutes – weil persönliches – Bild von der Leistungsfähigkeit und der Service-Qualität von verschiedenen Pools verschaffen”, so Grabmaier weiter.

“Maxpool versteht die “Pools & Finance” als eine hervorragende Gelegenheit, eine Plattform für Makler und Produktgeber zu bieten, Mitbewerber zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und den Maklern die Chance zu geben, die Angebote der unterschiedlichen Servicedienstleister direkt zu vergleichen und gegebenenfalls sogar zu kombinieren”, so Oliver Drewes, Geschäftsführer des Hamburger Maklerpools. Insofern stelle die Teilnahme für Maxpool mehr als nur ein Vertriebsinstrument dar, um Versicherungsmakler auf seine Dienstleistungen und Services aufmerksam zu machen. (jb)

Fotos: Julia Böhne / bbg Betriebsberatungs GmbH


Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...