Qualitypool vereint Privatkunden-Versicherungssparte mit Hypoport

Wie der Lübecker Maklerpool Qualitypool mitteilt, hat das Unternehmen einen Teil seines Services für Versicherungsmakler in den Mutterkonzern verlagert. Alle vertriebsunterstützenden Einheiten des Geschäftsbereichs Privatkunden werden demnach künftig von einer Systemzentrale aus gesteuert.

 

Die Verantwortung für den Offline-Versicherungsbereich des Geschäftsbereichs Privatkunden übernimmt künftig Martin Staub.  „Ich freue mich sehr, dass Martin Staub, der bisher Teile des Versicherungsbereichs verantwortete, künftig den Offline-Versicherungsbereich für den gesamten Geschäftsbereich Privatkunden des Konzerns leiten wird“, sagt Stephan Gawarecki, der für den Geschäftsbereich Privatkunden verantwortliche Hypoport-Vorstand.

Der Versicherungsmarkt leide seit Längerem unter dem tiefen Zinsniveau und den regulatorischen Eingriffen des Gesetzgebers bei der privaten Krankenvollversicherung, heißt es in einer Pressemmitteilung des Unternehmens. „Unser Kapital, um uns in diesem Markt zu behaupten, sind unsere vielen Spezialisten und die Zugehörigkeit aller Vertriebsmarken zu einem starken, unabhängigen Konzern“, so Gawarecki weiter. Dieses Kapital werde sich durch die Bündelung der Spezialisten in einer gemeinsamen Systemzentrale noch stärker auszahlen.

Daniel Ahrend, der bisher für die Versicherungssparte im Maklersegment zuständig war, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zu Mitte April verlassen. Ahrend wird zum 16. April 2013 in die Geschäftsleitung des Hamburger Maklerpools Maxpool eintreten. (jb)

 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.