Anzeige
3. Juni 2014, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus: Neuer Termin für Gläubigerversammlung

Die erste große Versammlung von Infinus-Anlegern wurde am 13. Mai ohne Ergebnis abgebrochen. Jetzt stehen neue Termine für die Wahl eines gemeinsamen Vertreters der Gläubiger der Konzernmutter Future Business (Fubus) fest.

Infinus: Fortsetzung der Fubus-Gläubigerversammlung

Das Dresdener Amtsgericht hat für den 17. Juni die ersten Termine Wahl eines gemeinsamen Vertreters der Infinus-Anleger festgesetzt.

Das Dresdener Amtsgericht hatte die Gläubiger zur Wahl eines gemeinsamen Vertreters am 13. Mai in die Dresdner Messe geladen. Diese erste große Versammlung von Infinus-Anlegern musste ergebnislos abgebrochen werden. Nun hat das Dresdener Amtsgericht neue Termine festgelegt. Anders als am 13. Mai sind am 17. Juni nicht alle Anleger auf einmal eingeladen.

Am Freitag hat das Amtsgericht auf www.insolvenzbekanntmachungen.de Termine für 43 Tranchen der Orderschuldverschreibungen (OSV) veröffentlicht. Die ersten Anleger sollen demnach am 17. Juni um 8:30 Uhr ins Amtsgericht Dresden kommen. Im Anschluss finden am gleichen Tag 42 weitere Versammlungen bis halb eins im Fünf-Minuten-Takt statt.

Vier Rechtsanwälte kandidieren

Das Stimmrecht in der OSV-Gläubigerversammlung können die Gläubiger entweder selbst oder durch eine nach Paragraf 79 Abs. 2 ZPO vertretungsbefugte Person ausüben. Derzeit haben vier Rechtsanwälte angekündigt, jeweils als gemeinsamer Vertreter kandidieren zu wollen. Die Kandidaten sind auf der von Insolvenzverwalter Bruno M. Kübler eingerichteten Informationsseite veröffentlicht .

Bei der ersten Versammlung waren 1300 von Infinus angeworbene Anleger beziehungsweise ihre Vertreter zum Termin erschienen. Für Schwierigkeiten sorgte unter anderem die Tatsache, dass Future Business die von Infinus vertriebenen OSV in 4852 unterschiedlichen Emissionen begeben hatte. An einem Termin waren daher 4852 Wahlen zeitgleich angesetzt. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Traurig ist, dass die meisten Anleger und hier vor allem die kleineren Anleger, am Ende wahrscheinlich kein Geld mehr sehen. Denn als erstes werden meistens die großen Gläubiger bedient. Leider sind es jedoch eher die kleineren Anleger, bei denen es wirklich wichtig wäre, etwas vom Geld zurückzubekommen.

    Kommentar von Mario — 11. Juni 2014 @ 17:28

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch, wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...