Anzeige
Anzeige
27. Januar 2014, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Network-Convention: “Familientreffen” zum Jahresauftakt

Die sechste “Network-Convention” des Lübecker Maklerpools Blau direkt führte vom 19. bis 22. Januar 2014 Makler und Versicherer in Rom zusammen. Der Maklerpool lädt seit 2006 in jedem Jahr rund 500 Teilnehmer in eine andere europäische Metropole.

Network-Convention: Familientreffen zum Jahresauftakt

Network-Convention in Rom: In den Pausen zwischen den Workshops konnten die Teilnehmer den direkten Kontakt und Austausch mit den Vertretern der Gesellschaften und des Maklerpools suchen.

Den Auftakt der Network-Convention am 19. Januar bildete ein Rahmenprogramm mit sieben Seminaren von zehn bis 16 Uhr. In Zusammenarbeit mit Aegon und der Deutschen Makler Akademie wurden Vortträge zu Körpersprache, Vorsorge, Führungskräftemanagement und gehirngerechtes Vortragen angeboten. Zudem standen noch Prozessoptimierung und Geschichte und Zukunft des Internets auf dem Programm. Christian Hammer, Geschäftsführer der Hamburger Haftungsdachs NFS Netfonds Financial Sevices, stellte in einem Seminar das Investmentgeschäft vor.

Netzwerken und Weiterbildung

Einen Tag später folgte der offizielle Start des Kongresses. Die Blau-direkt-Partner wurden hierfür in drei Kongressgruppen aufgeteilt, denen sich die teilnehmenden Gesesllschaften mit praxisorientierten Fachvorträgen vorstellten.

Hierbei hatten die Makler die Möglichkeit bis zu 24 Bildungspunkte der für den Fortbildungsnachweis der Brancheninitiative “gut beraten” zu sammeln. Neben den angebotenen Seminaren und Workshops stand auch bei der sechsten Network-Convention das Netzwerken im Vordergrund. Die teilnehmenden Makler nutzten die Kaffee- und Mittagspausen um an den Informationsständen im Messebereich mit Maklerbetreuern und weiteren Vertretern der Unternehmen zu sprechen.

Blau direkt will Marktführer werden

Nach dem ersten Kongresstag mit Workshops lud Blau direkt am Abend zum traditionellen Galadinner. In der Willkommensrede kündigten die Blau-direkt-Geschäftsführer Lars Drückhammer und Oliver Pradetto an, die Marktführerschaft im Bereich Versicherungen nach Umsatz unter den deutschen Maklerpools anzustreben. 2017 werde Blau direkt den aktuellen Marktführer Fonds Finanz Maklerservice ablösen. Auf der Agenda der Abendveranstaltung stand dann eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Themen Regulierung, Zukunft und Stellenwert von Maklerpools sowie der Lebens- und Krankenversicherung.

Die Diskutanten waren Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, ehemaliger Vertriebsvorstand bei Zurich, heute Unternehmensberater und Mitglied im Partnerbeirat von Blau direkt, Janitos-Vorstandssprecher Peter Schneider, Oliver Lang, Vorstand der BCA und der BfV Bank für Vermögen, sowie Blau-direkt-Geschäftsführer Drückhammer. Vor und nach dem Hauptgang sorgte das Comedy-Trio “Eure Mütter” mit zwei Auftritten für ausgelassene Stimmung unter den Gästen.

Network-Convention: Familientreffen zum Jahresauftakt

Neben den angebotenen Seminaren und Workshops stand auch bei der sechsten Network-Convention das Netzwerken im Vordergrund.

Besonderen Wert legt der Veranstalter der Network-Convention auf die familiäre Atmosphäre des Events. “Die Convention ist jedes Mal auch wie ein Familientreffen. Darauf arbeitet man das ganze Jahr hin”, erläutert Blau-direkt-Geschäftsführer Pradetto.

Nach zwei Workshoptagen, hatten die teilnehmenden Makler gemeinsam mit den Mitarbeitern des Maklerpools  und der Versicherungen am Nachmittag des dritten Kongresstages die Möglichkeit im Rahmen des Freizeitprogramms die Stadt zu erkunden. Hier konnten die Teilnehmer zwischen Besuchen des Vatikans oder des Kolosseums sowie einem Spaziergang durch die ewige Stadt oder einer Stadtrundfahrt wählen. (jb)

Foto: Shutterstock / Cash.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...