Banken: Vertrauensdefizit bei Gewerbekunden

Die Mehrheit der Gewerbe- und Firmenkunden glaubt, dass ihre Bank im Rahmen der Beratung nicht in ihrem, sondern im Eigeninteresse handelt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Bei der Vertrauensbildung spielt demnach das Engagement des Bankberaters eine entscheidende Rolle.

Ein Großteil der Gewerbe- und Firmenkunden steht der Studie zufolge ihrer Bank skeptisch gegenüber.

Über 60 Prozent der gewerblichen Bankkunden sind der Studie zufolge der Ansicht, dass ihre Bank nicht in ihrem Interesse handelt. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des „Trendmonitors Gewerbe- und Firmenkunden für Banken und Sparkassen“ des Kölner Beratungsunternehmens MSR Consulting.

Für die Studie hat MSR Consulting im Oktober 2014 370 Gewerbe- und Firmenkunden befragt. Unter der Vertrauenskrise der Gewerbekunden haben der Studie zufolge insbesondere die großen Privatbanken zu leiden: Ihnen sprechen demnach sogar fast drei Viertel der Kunden das Vertrauen ab.

Engagement des Beraters zählt

Glaubt man der Studie, sollten die Banken auf das Engagement ihrer Berater setzen, um das Vertrauen der Firmen- und Gewerbekunden zurückzugewinnen. Demnach ist die Beratung Dreh- und Angelpunkt der Vertrauensbildung. Entscheidend ist der Studie zufolge, wie häufig der Berater der Bank den Kontakt zum Kunden sucht.

So glauben demnach 63 Prozent der Kunden, deren Berater im letzten Monat bei ihnen vor Ort im Unternehmen war, dass die Bank im Firmeninteresse handelt. Drei Viertel der Kunden gehen indes vom Gegenteil aus, wenn der Berater noch nie das Unternehmen vor Ort besucht hat. „Das impliziert den Anspruch an den Berater,  sich mit mehr als den bloßen Zahlen seiner Kunden auseinander zu setzen, sondern den Kunden zu verstehen“, meint Micheal Kullmann, Partner bei MSR Consulting.

[article_line]

Weiterhin ist laut der Studie die Beratungsqualität ein entscheidender Faktor für das Vertrauen der Gewerbekunden in ihre Bank. 75 Prozent der Kunden, die der erfahrenen Beratung einen substanziellen Mehrwert zuschreiben, haben Vertrauen zu ihrer Bank. 88 Prozent der Kunden, die eine Beratung ohne Neuigkeitswert erfahren haben, sprechen hingegen ihrer Bank das Vertrauen ab. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.