Anzeige
11. Juni 2015, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Konferenz in Hamburg

Der Amberger Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) veranstaltet am 15. Juni eine Honorarberater-Konferenz unter dem Motto “Meuterei im Hamburger Hafen” im Hotel Hafen Hamburg. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten – solange der Vorrat reicht.

VDH lädt zu Honorarberater-Konferenz in Hamburg

Die Honorarberater-Konferenz des VDH findet am 15. Juni im Hotel Hafen Hamburg statt.

Mit der Sommerkonferenz setzt der VDH die Veranstaltungsreihe der Honorarberater-Konferenzen fort. Auch die Honorarberater-Konferenz in Hamburg soll den Austausch von Experten, Beratern und Marktteilnehmern fördern. Die Teilnehmerzahl ist wie in den Vorjahren auf maximal 100 Personen limitiert.

Die Konferenz findet in der Elbkuppel des traditionsreichen Hotel Hafen Hamburg mit Blick auf Elbe, Landungsbrücken und Hafen statt. Auf der Agenda stehen spannende und aktuelle Panels – wie beispielsweise “Definition Honorartarif: Zwei Gesellschaften, drei Kalkulationen?”, das die Kostenkalkulation der Versicherer unter die Lupe nimmt.

Programm mit Diskussionen und Vorträgen

Innerhalb dieses Panels werden Dr. Mark Ortmann (ITA Institut für Transparenz), Dr. Jan Moritz Freyland (Arag), Saidi Sulilatu (Finanztip) und Guido Bader (Stuttgarter Lebensversicherung) über das Thema Honorartarife diskutieren. Die Moderation der Diskussion übernimmt Cash.-Redakteurin Julia Böhne.

Unter dem Titel “Applikation nach Maß: Eine Anwendungsplattform – alle Möglichkeiten. Wie Sie jederzeit und überall verfügbar mit Digitalisierung der Kundenberatung und -betreuung unschlagbar werden” wird die VDH GmbH das erste CRM für Honorarberater vorstellen.

Zeit zum Netzwerken

Eine weiteres Highlight soll das Panel zum Thema “Die Erfolgsstory Dimensional – was verbirgt sich dahinter?” werden. Die gesamte Agenda zur Konferenz finden Sie unter www.honorarberater-konferenz.de. Alle Programmpunkte bestehen aus Kurzvorträgen und  Diskussionen.

Den Abschluss der Konferenz bildet um 17 Uhr das von VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch geleitete Panel “Honorarberatung: Preis-/Leistungsverzeichnis: Wie ich Service statt Produkte vermittle. Berater berichten über ihre praktische Umsetzung und Erfahrungen”.

Die Honorarberater-Konferenz endet um 18 Uhr. Die Teilnahmegebühren für die Honorarberater-Konferenz betragen 59 Euro pro Person inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind Tagungsunterlagen, Getränke und Kaffeepausen sowie ein Business-Lunch. Interessierte können sich auf der Website der Konferenz anmelden. (jb)

____________________________________________________________

Cash.-Online -Leser erhalten vergünstigte Karten für die Honorarberater-Konferenz – solange der Vorrat reicht.

Geben Sie bei der Buchung über die Website der Konferenz den Aktionscode “CASH” an.

____________________________________________________________

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Trendwende oder nur ein Ausreißer? Darlehenshöhe wieder rückläufig

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist anhaltend hoch. Nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators ist die durchschnittliche Kredithöhe im Monat September leicht gesunken. Die Standardrate für ein Darlehen erreichte den niedrigsten Wert seit März 2017. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...