Anzeige
30. April 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Ruhestandsplanung ist keine verlängerte Altersvorsorge”

Im Dezember 2014 wurde die Initiative Ruhestandsplanung gegründet. Zwei der Initiatoren, Ronald Perschke und Olaf Neuenfeldt, haben mit Cash.-Online über den Beratungsansatz Ruhestandsplanung und die Ziele der Initiative gesprochen.

Initiative Ruhestandsplanung: Wir wollen den Beratertypus Ruhestandsplaner etablieren

Ronald Perschke, Vorstand der Going Public Akademie für Finanzberatung: “Hinter der Initiative steht ein Netzwerk von Experten aus vielen Bereichen der Finanzvorsorge.”

Cash.-Online: Was genau ist unter “Ruhestandsplanung” zu verstehen?

Neuenfeldt: Die Zielgruppe 50plus erwartet für den Lebensabschnitt des Ruhestandes eine bedarfsgerechte Beratung. Das Beratungskonzept muss allerdings an die Lebensphase und die Ziele, Bedürfnisse und Wünsche dieser erfahrenen Zielgruppe angepasst werden. Finanzielle Ruhestandsplanung ist somit eine qualifizierte, unabhängige, faire und umfassende Beratung der Zielgruppe 50plus kurz vor oder im Ruhestand – sozusagen Finanzplanung für “50plus-Kunden”.

Das Produkt der Ruhestandsplanung ist vor allem die Beratungsleistung des Ruhestandsplaners. Ruhestandsplanung ist nicht einfach nur verlängerte Altersvorsorge: Es gibt fundamentale strategische, strukturelle und thematische Unterschiede. Die größten Unterschiede sind relativ neue oder bis heute nur schlecht positionierte Themen. Wie zum Beispiel die steigende Lebenserwartung, die sogenannte vermögensstrategische Wende vom Sparen zum Entsparen oder Immobilienkonzepte in der Ruhestandsphase.

Wie unterscheidet sich die Ruhestandsplanung von der Generationenberatung?

Neuenfeldt: Viele Themen der Ruhestandsplanung sind Generationenthemen. Das sind zum Beispiel Vermögensübertragung, Pflegevorsorge und Klärung von Notfallsituationen inklusive der Unterstützung der Familie. In diesem Sinne ist Generationenberatung ein Teilaspekt der Ruhestandsplanung, wird im Markt jedoch teilweise durch Anbieter (Banken, Bildungsanbieter) als eigenes Thema bearbeitet.

Die Initiative soll ein Zusammenschluss von Ruhestandsexperten sein. Wer genau steht hinter der Initiative?

Perschke: Hinter der Initiative steht ein Netzwerk von Experten aus vielen Bereichen der Finanzvorsorge. Koordinatoren sind: Jörg Adomeit, ehemaliger Vorstand des ADAC und Assistance Experte, Ronald Perschke, Vorstand der Going Public Akademie für Finanzberatung, Ingolf Putzbach, Vorstand von Arkwright, ein Unternehmensberater mit Erfahrungen in diesem Segment, Lutz Schroeder als ehemaliger Geschäftsführer der Immokasse Spezialist für Immobilienverrentung und Olaf Neuenfeldt, der intensive Markterfahrungen mit der Ruhestands-Zielgruppe gesammelt hat.

Seite zwei: “Wir wollen den “Ruhestandsplaner” durch Training und Lizensierungen etablieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...