Pools & Finance-Veranstalter: „Fondskonzept-Ausstieg ist unkollegial“

In einer gemeinsamen Stellungnahme zum Fondskonzept-Ausstieg aus dem „Pools & Finance„-Veranstalterkreis zeigen sich die vier verbleibenden Maklerpools enttäuscht vom Verhalten des Illertissener Unternehmens.

Die verbliebenen Maklerpools sind vom Fondskonzept-Ausstieg aus dem Veranstalterkreis enttäuscht.

Fondskonzept hat rund zweieinhalb Monate vor der „Pools & Finance“ am 12. Mai 2015 in Frankfurt am Main seinen Ausstieg aus der Messe verkündet. Die bisherigen Mitveranstalter nehmen die Entscheidung des Maklerpools mit wenig Verständnis zur Kenntnis.

Maklerpools kritisieren Fondskonzept-Ausstieg

Fondskonzept hatte unter anderem unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der „Pools & Finance“ sowie den Ablauf und die Preisgestaltung als Ausstiegsgrung angeführt.

„Ich finde es unkollegial und unzuverlässig von Fondskonzept, so kurz vor der Messe als Mitveranstalter auszutreten, nur weil uns die Messe etwas mehr Geld kosten wird und die Pools aus der Veranstaltung keinen direkten Profit ziehen können“, kommentiert Oliver Drewes, Geschäftsführer der Hamburger Maxpool-Gruppe.

[article_line]

Mit der „Pools & Finance“ habe man es geschafft „in absoluter Rekordzeit, eines der wichtigsten Branchentreffen für den unabhängigen Vertrieb“ zu etablieren. Die ursprünglich definierten Ziele, Orientierung zu bieten und einen Platz für Austausch und Weiterbildung zu schaffen, habe man erreicht. „Damit sind wir mehr als zufrieden. Natürlich spüren auch wir den Kostendruck, der auf der Branche lastet“, so Drewes weiter.

Seite zwei: Gewinnerzielung kein „Pools & Finance“-Ziel

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.