Anzeige
9. März 2015, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verkaufserfolg: Auf das Selbstbild kommt es an

Was sehen Sie, wenn Sie morgens in den Spiegel schauen? Einen Spitzenverkäufer? Oder einfach nur einen Typen, der leider sein Geld mit Verkaufen verdienen muss? Worauf ich hinaus will: Auf das Selbstbild kommt es an! Sie alleine entscheiden beim Blick in den Spiegel, ob Ihr Tag ein erfolgreicher Tag wird oder einer zum Vergessen.

Die Limbeck-Kolumne

Selbstbild

“Richten Sie also Ihren Blick nach vorne, anstatt ständig nach der Konkurrenz zu schauen oder vergangenen Erfolgen nachzuhängen.”

Ohne Fleiß kein Preis

Ich weiß noch, wie überzeugt ich von mir war, als ich zu meinem ersten Kundengespräch aufgebrochen bin. Stolz wie Harry ging ich zu meinem Auto, um in mein Jagdgebiet aufzubrechen. Ich hatte es geschafft, ich war Verkäufer und sollte heute meine ersten Deals machen.

Zurück kam ich allerdings mit durchgeschwitztem Hemd, zerknitterten Unterlagen und ziemlich mieser Laune. Ich hatte mir eine Klatsche nach der nächsten abgeholt. Heute weiß ich: That’s life! Man wird nicht als erfolgreicher Verkäufer geboren.

Wenn du dein Ziel erreichen willst, zählt jeder Tag aufs Neue. Wahrscheinlich klappt es beim ersten Mal nicht. Und auch beim zweiten und dritten Mal fällst du auf die Nase. Doch wer seinen Traum verwirklichen möchte, muss dranbleiben. Ohne Fleiß kein Preis.

Fleiß schlägt Talent

Auch ich habe klein angefangen. Meine ersten Verkaufsgespräche waren grausam, ich habe mich vor Aufregung verhaspelt oder den Kunden direkt in Grund und Boden gequatscht, ohne auf seine Fragen einzugehen.

Klar war ich betrübt, wenn ich wieder ein “Nein” bekommen hatte. Wenn du an diesem Punkt bist, gibt es immer zwei Möglichkeiten. Du kannst den Kopf in den Sand stecken, dir einreden, dass Verkaufen nicht der richtige Job für dich ist und alles hinschmeißen. Oder du kniest dich richtig rein. Ich habe mich für Letzteres entschieden.

Seite zwei: Erfolg liegt nicht in der Vergangenheit

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Renteneintrittsalter leicht gestiegen

Arbeitnehmer in Deutschland sind nach einem Medienbericht 2016 etwas später in Rente gegangen als im Vorjahr. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter sei von 64 auf 64,1 Jahre gestiegen, schreibt die “Rheinische Post” (Samstag) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom im Norden hält an

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein registriert im Norden eine deutlich stärkere Nachfrage nach Förderdarlehen für Bau, Kauf, Modernisierung oder Sanierung von Häusern und Wohnungen. Insbesondere der soziale Wohnungsbau zog an.

mehr ...

Investmentfonds

Urlaub von der Geldanlage?

Während die Menschen jetzt in Urlaub fahren und Erholung suchen kennt die Börse keine Pause. Wer verwaltet also die Depots der Kunden, wenn der Berater im Urlaub ist? Ein Gastbeitrag von Michael Jensen, Moventum

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Laufende Bestandsprüfungen keine Maklerpflicht

Makler sind nicht dazu verpflichtet turnusmäßige Gespräche mit ihren Kunden zu führen oder bei der Übernahme laufender Verträge in die Betreuung eine Risikoanalyse durchzuführen. Dies gilt jedenfalls, wenn kein konkreter Anlass vorliegt, so das OLG Frankfurt. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...