Anzeige
17. Oktober 2016, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Es geht uns um die Förderung der Berater”

Am 15. November 2016 findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter Dieter Rauch, Geschäftsführer des Verbunds Deutscher Honorarberater (VDH), berichtet über das überarbeitete Konzept der Konferenz.

Honorarberater-Konferenz: Es geht uns um die Förderung der Berater

Dieter Rauch: “Wenn es uns gelingt jeden Berater ein bisschen erfolgreicher zu machen, dann profitieren wir alle davon – Kunden beziehungsweise Mandanten, Produktpartner und in erster Linie der Berater.”

Cash.Online: Wie wird sich die Honorarberater-Konferenz am 15. November von den bisherigen Veranstaltungen unterscheiden?

Rauch: Deutlich! Wir gehen nämlich einen völlig anderen Weg und verfolgen eine komplett andere Strategie als die Branche. Uns geht es eben nicht um den Produktabsatz, sondern ausschließlich um die Förderung der Berater und deren Know-how. In der Vorbereitung auf die Konferenz haben wir bei unseren Beratern nachgefragt, was eigentlich die für sie wichtigen Themen und Inhalte sind. Erstaunlich: Nicht ein einziger Berater hat sich Produktinformationen gewünscht.

Unter dem Motto “Freiheit für Berater” wollen wir deshalb erstmals und vermutlich in dieser Form einzigartig mit zwölf Honorarberatern, darunter Einsteiger und erfahrene Alte Hasen, Themen präsentieren, die von den Beratern selbst als die wichtigsten Herausforderungen genannt wurden. Seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Veranstaltungen im Finanzmarkt sind geprägt von endlos aneinander gereihten Produktvorträgen.

Damit werden wir Schluss machen. Denn Berater haben andere Sorgen und Wünsche. Die Veranstaltung wird ein intensiver Austausch über Fragen und Lösungen von Beratern sein. Informationen zu Produkten findet der Berater bei anderen Veranstaltungen oder kostensparend über hunderte täglich stattfindender Webinare.

Was hat Sie dazu bewogen das Programm so massiv umzustellen?

Die Wünsche unserer Berater. Unser Partner ist ausschließlich der Berater. Nur diesem gegenüber sind wir verpflichtet, zur bestmöglichen Unterstützung durch Know-how, Schaffen von Netzwerken und Lösungen.

Wenn es uns gelingt jeden Berater ein bisschen erfolgreicher zu machen, dann profitieren wir alle davon – Kunden beziehungsweise Mandanten, Produktpartner und in erster Linie der Berater. Nebenbei bemerkt: Produktgeber profitieren erheblich, weil sie so viel über Honorarberater und deren Interessen erfahren wie nirgends anders. Genau deshalb tragen unsere Produktpartner ohne Vorbehalte die Änderung des Konzepts.

Seite zwei: “Wir müssen Know-how statt Produkte liefern

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...