Anzeige
21. November 2017, 06:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AfW-Hauptstadtgipfel: “Der Makler hat eine Zukunft”

Zum 14. Hauptstadtgipfel des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. kamen am 15. November 2017 über 40 Entscheider aus der Finanzdienstleistungsbranche nach Berlin. Regulierung und Digitalisierung bildeten die thematischen Schwerpunkte der Veranstaltung.

AfW-Hauptstadtgipfel: Der Makler hat eine Zukunft

Mehr als 40 Entscheider aus der Finanzdienstleistungsbranche waren zum Hauptstadtgipfel des AfW nach Berlin gekommen.

Für den 14. Hauptstadtgipfel hatte der AfW unter anderem CDU-Politiker Klaus-Peter Flosbach (bis vor kurzem Mitglied im Finanzausschuss) als Gastredner gewinnen können. AfW-Vorstand Frank Rottenbacher dankte Flossbach für seinen “maßgeblichen Einsatz für die Interessen der freien Finanzdienstleister”.

Flossbach berichtete über die Beratungen zur Umsetzung der IDD. “Wir wollten die Honorarberatung stärken. Der Verbraucher soll Informationen bekommen über Art und Quelle der Vergütung”, sagte der CDU-Politiker. Man habe aber eine Trennung zwischen Honorarberatung und Provisionsberatung gewollt.

“Der einzelne Makler hat noch eine Zukunft”

“Das passte überhaupt nicht zum Markt”, so Flossbach. Alle Möglichkeiten, einen langsamen Übergang zu finden oder Mischmodelle einzuführen, wären zerstört worden. Ein weiterer Streitpunkt sei die Forderung der Versicherer gewesen, keine Beratungspflicht für den Direktvertrieb vorzuschreiben. “Es geht uns aber um ein Level-Playing-Field”, sagte Flosbach. Daher habe man das nicht gutheißen können.

Ein mögliches Provisionsverbot über die Mifid II erwartet Flosbach nicht. Man habe mit der Bundesregierung auf europäischer Ebene durchgesetzt, dass das Angebot der Provisionsberatung gelte. “Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein neuer Vorstoß von europäischer Seite dazu kommt”, so der CDU-Politiker.

Abschließend erklärte Flossbach, dass der einzelne Makler noch eine Zukunft habe. Am Markt gab es seiner Ansicht nach eine “Konzentration der Qualität”, in deren Rahmen 50 Prozent der Finanzdienstleister den Markt verlassen hätten. Die hohen Anforderungen durch die Regulierung sieht Flosbach auch als Schutz in Bezug auf den Einstieg von “branchenfremder Giganten” in den Markt.

Seite zwei: Google: “Geschwindigkeit ist von zentraler Bedeutung”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Preventicus, SkinVision, TeleClinic: Generali baut Gesundheitsservices aus

Die Generali Deutschland treibt die digitale Transformation voran: Nun hat die private Krankenversicherungstochter des Versicherungskonzerns, die Central, im Bereich Gesundheit Kooperationen mit den Start-ups Preventicus, SkinVision und TeleClinic angekündigt. Ziel sei es, durch die Zusammenarbeit den digitalen Service für die Versicherten auszubauen.

 

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterschutz bei kommunalen Immobilienverkäufen

Die obersten deutschen Zivilrichter stärken den Schutz von Mietern bei kommunalen Immobilienverkäufen.Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz langjähriger Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen gestärkt.

mehr ...

Investmentfonds

So sorgen Sie für die Ausbildung Ihrer Kinder vor

Nur wenige deutsche Studenten erhalten den Bafög-Höchstsatz und auch dann kostet ihr Studium oft deutlich mehr. Doch Eltern können diese Lücken schließen, wenn sie rechtzeitig mit Fondssparplänen vorsorgen. Warum die Angst vor schwankenden Aktienpreisen dabei unbegründet ist:

mehr ...

Berater

MLP: “Respekt vor den Risiken”

Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP konnte die Gesamterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres um fünf Prozent auf 462,5 Millionen Euro ausbauen. Dabei entwickelten sich die Gesamterlöse nach Angaben des Unternehmens im dritten Quartal mit einem Zuwachs von acht Prozent besonders dynamisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer VC-Fonds profitiert vom MIG-Siltectra-Deal

Wie verschiedene MIG Fonds hat auch der von Xolaris als Service-KVG verwaltete GA Asset Fund seine Beteiligung an der Siltectra GmbH versilbert. Dessen Anleger können sich ebenfalls freuen.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...