31. Januar 2017, 14:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Comdirect behauptet sich in schwierigem Umfeld

Die Onlinebank Comdirect hat sich im vergangenen Jahr trotz niedriger Zinsen und der Zurückhaltung ihrer Kunden bei Wertpapiergeschäften wacker geschlagen. Der Gewinn stieg deutlich, wenngleich dies ohne einen einträglichen Beteiligungsverkauf nicht gelungen wäre.

Comdirect behauptet sich in schwierigem Umfeld

Der Gewinn von Comdirect stieg um 42 Prozent auf annähernd 93 Millionen Euro.

Die Comdirect-Aktionäre haben aber nur bedingt etwas davon: Der Vorstand plant, die Dividende zu kürzen. Mit dem Geld sollen stattdessen die Kapitalbasis gestärkt und Zukäufe wie jüngst des Finanzportals und Onlinebrokers Onvista gestemmt werden. Die Anleger sahen darüber hinweg: Die Aktie stieg bis zum Mittag um ein Prozent.

Kundenzahl und betreutes Vermögen sind gestiegen

“So stark ist die Comdirect seit Bestehen noch nie gewachsen”, sagte Vorstandschef Arno Walter am Dienstag in Frankfurt im Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Gesamtkundenzahl ist um 127.000 auf 3,117 Millionen gestiegen – sowohl bei den Privat-, als auch bei den Geschäftskunden hat die Bank zulegen können. Das betreute Kundenvermögen erhöhte sich um 10,3 Milliarden Euro auf einen Rekordwert von 75,7 Milliarden Euro.

Das eigene Profitabilitätsziel habe die Bank souverän erreicht, erklärte Walter. Der Gewinn der Commerzbank-Tochter stieg um 42 Prozent auf unterm Strich annähernd 93 Millionen Euro. Rund ein Drittel dessen kam allerdings aus dem Verkauf der Anteile am europäischen Zweig des Kreditkartenanbieters Visa.

 

Seite zwei: Datenpanne verlief glimpflich

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

MeinPlan Kids: Verjüngungskur für die Marke

Gemeinsam rocken für reichlich Flocken. Unter diesem Motto wird die neue Anlagelösung für Kinder der LV 1871 präsentiert. Damit setzt der Versicherer seine erfolgreiche Rocker-Kampagne aus dem letzten Jahr fort. Ziel der Kampagne ist es, das Thema Altersvorsorge zu entstauben und dabei die Marke deutlich zu verjüngen.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Quirin Privatbank baut Drittvertrieb auf

Die Quirin Privatbank nutzt ab sofort auch den Drittvertrieb, um neue Kunden zu gewinnen. Bundesweit möchte das Institut Kooperationspartner wie unabhängige Makler und Finanzanlagenvermittler für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Verantwortet wird der Drittvertrieb von Hartmut Herzog, CEFA.

mehr ...

Berater

Robert Half-Studie: Diesen Jobs gehört die Zukunft

Die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half zeigt, welche Jobs im IT-, Finance- und kaufmännischen Bereich eine zunehmend wichtige Rolle spielen und welche Voraussetzungen Bewerber mitbringen müssen, um in Zukunft am Arbeitsmarkt besonders gefragt zu sein.

mehr ...

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...

Recht

Wie Angehörige von Rückforderungen der Sozialhilfe für Pflegekosten befreit werden

Haben Pflegezusatzversicherungen als Vermögensschutzpolicen ausgedient? Eine Analyse von Dr. Johannes Fiala und Diplom-Mathematiker Peter A. Schramm.

mehr ...