30. Januar 2017, 07:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklerpools: Beratung für Berater

Maklerpools sind heute weit mehr als nur Abwickler und Provisionsverrechnungsstellen. Um Berater optimal zu unterstützen, erweitern sie kontinuierlich ihr Angebot. Viele Pools und Verbünde beraten ihre Maklerpartner mittlerweile auch in unternehmerischen Fragestellungen.

Maklerberater

Martin Eberhard, Fondskonzept: “Man muss bei den Maklern das Verständnis dafür wecken, dass sie über beste Voraussetzungen verfügen, um im Markt zu wachsen.”

Maklerpools und -verbünde ermöglichen die Ausgliederung und Zentralisierung von Funktionen unter gemeinsamer Nutzung von Ressourcen.

Noch vor ein paar Jahren hatten sie ein überschaubares Leistungsspektrum: Ihre wichtigste Aufgabe war die Stärkung der Marktposition der Makler gegenüber Produktgebern. Statt als “Einzelkämpfer” zu agieren, finden sich Makler in Pools zusammen. Die so erzielten “Einkaufsvorteile” können sie an ihre Kunden weitergeben oder als Rendite abschöpfen.

Neue Herausforderungen durch externe Einflüsse

Externe Einflüsse wie Digitalisierung, Niedrigzinsphase und Regulierung haben die Berater in den letzten Jahren vor immer neue Herausforderungen gestellt. Sie müssen mit Kunden über digitale
Kanäle kommunizieren, sich im zunehmend unübersichtlicher werdenden Produktdschungel zurechtfinden und gleichzeitig immer strengeren rechtlichen Auflagen an Qualifikation, Dokumentation, Vergütung und Beratung genügen.

“In den letzten Jahren wurde der Beratermarkt regelrecht aufgemischt”, meint Martin Steinmeyer, Vorstand des Hamburger Maklerpools Netfonds.

Ausgeweitete Leistungskataloge der Pools

Je herausfordernder die Bedingungen für Makler wurden, desto umfangreicher wurden auch die Leistungskataloge der Pools. Finanz- und Versicherungsmakler sind Experten in der Kundenbetreuung und in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Um ihren Kunden stets eine optimale Betreuung bieten zu können, müssen die Berater sich neben dem Tagesgeschäft laufend fachlich fortbilden sowie über Produkte und Marktentwicklungen informieren. Für strategische Planungen und Überlegungen zum eigenen Unternehmen bleibt indes wenig Zeit.

“Das unterscheidet Finanzberater nicht wesentlich von Anwälten, Apothekern oder Ärzten, für die es ja auch spezialisierte Unternehmensberatungen und Dienstleister gibt”, sagt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender des Münchener Maklerpools Jung, DMS & Cie. (JDC).

Seite zwei: Unterstützung in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: “Nicht der Kern unserer DNA“

Cash. sprach mit Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, über die Unterstützung der Versicherungskonzerne bei der digitalen Transformation, einen möglichen Einstieg ins Versicherungsgeschäft und persönliche Beratung für “Digital Natives“.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilien: Vielerorts mehr Nachfrage als Angebot

Die hohe Nachfrage nach Ferienimmobilien hält nach einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers an. Während sich die Preise für Häuser weitgehend konsolidiert hätten, seien bei Ferienwohnungen weiterhin deutliche Preissteigerungen zu erwarten.

mehr ...

Investmentfonds

“Vor den großen Blasen platzen die kleinen”

Ist die Volatilität dauerhaft an die Märkte zurückgekehrt? Deutet das daraufhin, dass die Märkte nach dem langen Aufschwung nun unter Stress stehen? Jupiter hat sechs Indikatoren untersucht, um diese Fragen zu beantworten: Gastbeitrag von James Clunie, Jupiter Asset Management

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia-Investitionen in Irland und Deutschland

Die Patrizia Immobilien AG meldet den Ankauf eines Bürogebäudes in Dublin sowie von projektierten Studenten- und Businessapartments in Leipzig und Mainz.

mehr ...

Recht

Die neue Datenschutzgrundverordnung – und ihre Folgen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit ihrer Hilfe sollen die persönlichen Daten von EU-Bürgern künftig besser geschützt werden. Roland-Partneranwalt und Datenschutzexperte Frank W. Stroot von der Kanzlei bpl Rechtsanwälte Stroot & Kollegen in Osnabrück verrät, welche Folgen die neue Verordnung mit sich bringt.

mehr ...