13. Februar 2017, 07:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Von AO zum Makler: Begleitung in die Freiheit

Immer mehr Ausschließlichkeitsvermittler entscheiden sich für den Weg in die Selbstständigkeit als Makler. Dabei können sie auf zahlreiche Unterstützungsangebote zurückgreifen, die ihnen dabei helfen, Einstiegshürden auszumachen und zu überwinden.

Maklerberuf

Stefan Liebig, Geschäftsführer des VFM: “Makler müssen sich mehr denn je hinterfragen, an welchen Stellen Verbesserungen möglich sind.”

Nach Ansicht der von Cash. befragten Marktteilnehmer müssen Berater angesichts immer widrigeren Marktbedingungen ihre Unternehmen organisatorisch und strukturell zukunftssicher aufstellen.

Von AO zum Makler

Makler müssen sich mehr denn je hinterfragen, an welchen Stellen Verbesserungen möglich sind beziehungsweise ob und wie sich diese in die Unternehmung implementieren lassen”, sagt Stefan Liebig, Geschäftsführer des Pegnitzer Maklerverbunds VFM.

VFM begleitet seit über 20 Jahren Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Für die Vermittler bestehen spezielle Einstiegshürden und Problemfelder.

“Neue Partner als Unternehmensgründer benötigen Unterstützung bei unternehmerischen Fragestellungen – schlicht gesagt – aus dem Grund, da zumeist noch keine eigenen Erfahrungswerte als Makler gesammelt werden konnten und sich bekanntermaßen Theorie und Praxis doch vielfach unterscheiden”, erläutert Liebig.

Hindernis Einkommenseinbußen

Insbesondere mögliche Einkommenseinbußen sind laut Liebig ein Hindernis für wechselwillige Vermittler. Der Maklerverbund bietet Interessenten im Vorfeld eine genaue Analyse mithilfe des eigens entwickelten “Renta-Check”, der die Rentabilität des Umstiegs berechnet und steht ihnen zudem mit Empfehlungen und Praxiswissen zur Seite. Das Angebot komme gut bei den gebundenen Vermittlern an.

Seite zwei: Anstieg der Anfragen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...