Anzeige
23. Januar 2017, 09:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren”

Der Pegnitzer Maklerverbund VFM begleitet Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Geschäftsführer Stefan Liebig berichtet, warum Makler unternehmerischer denken müssen als Ausschließlichkeitsvermittler und wieso sich der “Schritt in die Freiheit” lohnt.

Ausschließlichkeitsvermittler

“Das zunehmend hybride Kundenverhalten wird mutmaßlich dazu führen, dass verstärkt Makler aufgrund besprochener Unabhängigkeit wie Kompetenz digital und/oder persönlich hinsichtlich Ratschlag aufgesucht werden.”

Cash.: Was sind die größten Hürden beim Umstieg?

Liebig: Die größte Hürde in der Anlaufphase besteht darin, mögliche Einkommenseinbußen aufgrund zunächst fehlender Bestandseinnahmen zu überbrücken. Nebst entsprechendem Eigenkapital und gegebenenfalls monetärer Planungssicherheit, wie wir diese auch anbieten, bedarf es folglich von Beginn an einer festen Liquiditäts- und Finanzierungsplanung, damit der Startsprung hin zum rentablen Maklerbetrieb gewährleistet ist. Anlehnend hierzu bringen eine Reihe von komplexen Punkten – wie unter anderem Beendigung Agenturvertrag, Aufbau und Ausstattung des Maklerbetriebs, Produkt-Know-how, Geschäftsabwicklung mit Gesellschaften, bisheriger Kundenbestand, bestehendes Versorgungswerk beziehungsweise Ausgleichsanspruch – einige Fragen mit sich, die es vorab unbedingt zu lösen gilt.

Inwieweit müssen Makler “unternehmerischer” denken als Ausschließlichkeitsvermittler?

Zunächst bedeutet ein solcher Umstieg grundsätzlich nichts anderes als Aufbau einer neuen Existenz bei unternehmerischer Freiheit wie steigenden Herausforderungen in allen Bereichen. Allein hieraus lässt sich erkennen, dass ein unabhängiger Makler wesentlich intensiver unternehmerisch denken sollte als ein gebundener Vermittler. Dies fängt in Bezug auf die Thematik Nachfolgeregelung mit der richtigen Rechtsform des Unternehmens an, geht über die notwendig unternehmerischen Investitionen in IT, Personal, Marketing oder Vertriebsunterstützung beziehungsweise Prozessoptimierung weiter und setzt sich mit strategischen Unternehmensfragen zur Einkunft- beziehungsweise Qualitätssicherung fort.

Seite zwei: “Makler unternehmerisch frei

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...