28. April 2017, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fand der jährliche Kongress der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG in Fulda statt. Im Rahmen der Vema-Tage zog die Maklergenossenschaft eine positive Bilanz. Neben den Jahreskennzahlen stellte die Vema auch neue digitale Werkzeuge und neue Initiativen zur Nachwuchsförderung vor.

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fanden die Vema-Tage in Fulda statt.

Zu den Vema-Tagen 2017 kamen rund 1.500 Teilnehmer – 1.000 Makler und etwa 500 Vertreter von Versicherungen und Dienstleisternin – im Esperanto-Hotel in Fulda zusammen. Damit konnte sich der Veranstalter über einen neuen Teilnehmerrekord (Vorjahr: 1.300) freuen. Die Vema-Tage standen im Zeichen des 20. Jubiläums der Vema-Gründung.

“In den 20 Jahren haben wir es dank Ihres Zutrauens in die VEMA gemeinschaftlich geschafft, zu einem bedeutenden Maklerdienstleister aufzusteigen. Dabei haben wir uns stets von unserem Motto “Mehrwerte für Makler schaffen” leiten lassen und unser Geschäftsmodell nahezu unverändert durchgezogen”, sagte Vema-Vorstand Hermann Hübner zu Veranstaltungsbeginn. So sei es gelungen, den Umsatz alle vier Jahre zu verdoppeln.

In seiner Eröffnungsrede zog der Vema-Vorstand auch eine positive Bilanz des vergangenen Jahres, das demnach das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte war. Die Maklergenossenschaft konnte demnach die Zahl ihrer Partnerbetrieb bis zum Ende des ersten Quartals 2017 auf 2.595 erhöhen (Vorjahr: 2.554), 665 hiervon sind Genossenschftsmitglieder (Vorjahr: 614). Insgesamt sind mehr als 16.000 Mitarbeiter in den Partnerunternehmen tätig.

Vema will Nachwunchs fördern

In seiner Rede vor rund 1.000 Partnern begrüßte Hübner auch ausdrücklich die jüngeren Zuhörer, als “Zukunft unseres Berufsstands”, den die Vema besonders fördern wolle. “Von immenser Wichtigkeit für uns ist der Nachwuchs an qualifizierten Versicherungskaufleuten in unseren Partnerbetrieben”, betonte der Vema-Vorstand.

Um Nachwuchskräfte zu fördern, hat die Maklergenosenschaft demnach In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Karlsruhe zwei Ausbildungsinitiativen gestartet.

So wird zum einen ein dualer Studiengang angeboten: Nachwuchsmakler können im Rahmen des dreijährigen dualen Studiums “Vema Dual+” einen Abschluss als Bachelor of Arts Versicherungen mit dem Schwerpunkt Maklermanagement machen. Zum anderen bieten Vema und DHBW ein neunmonatiges Traineeprogramm, das Juniorpartner auf eine Position als Führungskraft vorbereiten soll.

Seite zwei: Digitale Beratungsbegleitung in Beratungsprozess integrieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sicherung der Renten hat für Deutsche oberste Priorität

Die Allianz hat in Deutschland, Italien und Frankreich für eine repräsentative Stichprobe 1.000 Menschen zur ihrer Einstellung zu Politik, Wirtschaft und persönlichen Zielen befragt. Das Ergebnis: An oberste Stelle steht für die Menschen die soziale Frage.

mehr ...

Immobilien

Vermietete Immobilien: Solange dauert es bis zur Schwarzen Null

Zuletzt benötigten Vermieter in den 20 größten deutschen Städten zwischen 18 und 29 Jahren, um den Kaufpreis einer Mietwohnung wieder reinzuholen. Das berechneten die Kreditexperten von Kreditvergleich.net jetzt auf Basis der städtischen Mietpreisspiegel sowie der Immobilienpreisentwicklung.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Wie Algorithmen helfen können

Vor wenigen Jahren noch pure Science-Fiction, heute ein Zeichen modernster Fonds-Verwaltung: Hoch-sensible Algorithmen unterstützen aktive Fondsmanager effektiv und zuverlässig bei der Portfolioverwaltung. Gideon Smith, Manager des AXA WF Global Factors Sustainable Equity Fund, hat gemeinsam mit seinem Team einen computergesteuerten Algorithmus entwickelt, der jene Unternehmen auswählt, die für ein nachhaltiges Gewinnwachstum und eine geringe Volatilität sorgen.

mehr ...

Berater

Nicht die besten Technologien

Vertriebsabteilungen steht eine Vielzahl von digitalen Vertriebslösungen zur Verfügung. Doch was ist die richtige Technologie, welche die beste Software? Die Studie “Stand der Technologie im Vertrieb 2019” von Signaturit ist der Frage nachgegangen, ob der Vertrieb in Deutschland derzeit die für sie besten verfügbaren Technologien nutzt. Das Ergebnis ist eindeutig.

mehr ...

Sachwertanlagen

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...