Anzeige
28. April 2017, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fand der jährliche Kongress der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG in Fulda statt. Im Rahmen der Vema-Tage zog die Maklergenossenschaft eine positive Bilanz. Neben den Jahreskennzahlen stellte die Vema auch neue digitale Werkzeuge und neue Initiativen zur Nachwuchsförderung vor.

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fanden die Vema-Tage in Fulda statt.

Zu den Vema-Tagen 2017 kamen rund 1.500 Teilnehmer – 1.000 Makler und etwa 500 Vertreter von Versicherungen und Dienstleisternin – im Esperanto-Hotel in Fulda zusammen. Damit konnte sich der Veranstalter über einen neuen Teilnehmerrekord (Vorjahr: 1.300) freuen. Die Vema-Tage standen im Zeichen des 20. Jubiläums der Vema-Gründung.

“In den 20 Jahren haben wir es dank Ihres Zutrauens in die VEMA gemeinschaftlich geschafft, zu einem bedeutenden Maklerdienstleister aufzusteigen. Dabei haben wir uns stets von unserem Motto “Mehrwerte für Makler schaffen” leiten lassen und unser Geschäftsmodell nahezu unverändert durchgezogen”, sagte Vema-Vorstand Hermann Hübner zu Veranstaltungsbeginn. So sei es gelungen, den Umsatz alle vier Jahre zu verdoppeln.

In seiner Eröffnungsrede zog der Vema-Vorstand auch eine positive Bilanz des vergangenen Jahres, das demnach das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte war. Die Maklergenossenschaft konnte demnach die Zahl ihrer Partnerbetrieb bis zum Ende des ersten Quartals 2017 auf 2.595 erhöhen (Vorjahr: 2.554), 665 hiervon sind Genossenschftsmitglieder (Vorjahr: 614). Insgesamt sind mehr als 16.000 Mitarbeiter in den Partnerunternehmen tätig.

Vema will Nachwunchs fördern

In seiner Rede vor rund 1.000 Partnern begrüßte Hübner auch ausdrücklich die jüngeren Zuhörer, als “Zukunft unseres Berufsstands”, den die Vema besonders fördern wolle. “Von immenser Wichtigkeit für uns ist der Nachwuchs an qualifizierten Versicherungskaufleuten in unseren Partnerbetrieben”, betonte der Vema-Vorstand.

Um Nachwuchskräfte zu fördern, hat die Maklergenosenschaft demnach In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Karlsruhe zwei Ausbildungsinitiativen gestartet.

So wird zum einen ein dualer Studiengang angeboten: Nachwuchsmakler können im Rahmen des dreijährigen dualen Studiums “Vema Dual+” einen Abschluss als Bachelor of Arts Versicherungen mit dem Schwerpunkt Maklermanagement machen. Zum anderen bieten Vema und DHBW ein neunmonatiges Traineeprogramm, das Juniorpartner auf eine Position als Führungskraft vorbereiten soll.

Seite zwei: Digitale Beratungsbegleitung in Beratungsprozess integrieren

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Private Equity – Die Lösung gegen Niedrigzinsen

Mit festverzinslichen Anlageprodukten kann der Vermögensaufbau nicht mehr gelingen. Was aber ist die richtige Alternative? Welche Branche wird bald boomen? Und welchen Investmenttrend darf man nicht verpassen? So gerne die Finanzbranche auch Prognosen tätigt: Niemand kann diese Fragen verlässlich beantworten.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...