Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fand der jährliche Kongress der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG in Fulda statt. Im Rahmen der Vema-Tage zog die Maklergenossenschaft eine positive Bilanz. Neben den Jahreskennzahlen stellte die Vema auch neue digitale Werkzeuge und neue Initiativen zur Nachwuchsförderung vor.

Vema-Tage-2017
Vom 26. bis 27. April 2016 fanden die Vema-Tage in Fulda statt.

Zu den Vema-Tagen 2017 kamen rund 1.500 Teilnehmer – 1.000 Makler und etwa 500 Vertreter von Versicherungen und Dienstleisternin – im Esperanto-Hotel in Fulda zusammen. Damit konnte sich der Veranstalter über einen neuen Teilnehmerrekord (Vorjahr: 1.300) freuen. Die Vema-Tage standen im Zeichen des 20. Jubiläums der Vema-Gründung.

„In den 20 Jahren haben wir es dank Ihres Zutrauens in die VEMA gemeinschaftlich geschafft, zu einem bedeutenden Maklerdienstleister aufzusteigen. Dabei haben wir uns stets von unserem Motto „Mehrwerte für Makler schaffen“ leiten lassen und unser Geschäftsmodell nahezu unverändert durchgezogen“, sagte Vema-Vorstand Hermann Hübner zu Veranstaltungsbeginn. So sei es gelungen, den Umsatz alle vier Jahre zu verdoppeln.

In seiner Eröffnungsrede zog der Vema-Vorstand auch eine positive Bilanz des vergangenen Jahres, das demnach das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte war. Die Maklergenossenschaft konnte demnach die Zahl ihrer Partnerbetrieb bis zum Ende des ersten Quartals 2017 auf 2.595 erhöhen (Vorjahr: 2.554), 665 hiervon sind Genossenschftsmitglieder (Vorjahr: 614). Insgesamt sind mehr als 16.000 Mitarbeiter in den Partnerunternehmen tätig.

Vema will Nachwunchs fördern

In seiner Rede vor rund 1.000 Partnern begrüßte Hübner auch ausdrücklich die jüngeren Zuhörer, als „Zukunft unseres Berufsstands“, den die Vema besonders fördern wolle. „Von immenser Wichtigkeit für uns ist der Nachwuchs an qualifizierten Versicherungskaufleuten in unseren Partnerbetrieben“, betonte der Vema-Vorstand.

Um Nachwuchskräfte zu fördern, hat die Maklergenosenschaft demnach In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Karlsruhe zwei Ausbildungsinitiativen gestartet.

So wird zum einen ein dualer Studiengang angeboten: Nachwuchsmakler können im Rahmen des dreijährigen dualen Studiums „Vema Dual+“ einen Abschluss als Bachelor of Arts Versicherungen mit dem Schwerpunkt Maklermanagement machen. Zum anderen bieten Vema und DHBW ein neunmonatiges Traineeprogramm, das Juniorpartner auf eine Position als Führungskraft vorbereiten soll.

Seite zwei: Digitale Beratungsbegleitung in Beratungsprozess integrieren

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.