28. April 2017, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fand der jährliche Kongress der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG in Fulda statt. Im Rahmen der Vema-Tage zog die Maklergenossenschaft eine positive Bilanz. Neben den Jahreskennzahlen stellte die Vema auch neue digitale Werkzeuge und neue Initiativen zur Nachwuchsförderung vor.

Vema-Tage: Nachwuchsförderung und Digitalisierung

Vom 26. bis 27. April 2016 fanden die Vema-Tage in Fulda statt.

Zu den Vema-Tagen 2017 kamen rund 1.500 Teilnehmer – 1.000 Makler und etwa 500 Vertreter von Versicherungen und Dienstleisternin – im Esperanto-Hotel in Fulda zusammen. Damit konnte sich der Veranstalter über einen neuen Teilnehmerrekord (Vorjahr: 1.300) freuen. Die Vema-Tage standen im Zeichen des 20. Jubiläums der Vema-Gründung.

“In den 20 Jahren haben wir es dank Ihres Zutrauens in die VEMA gemeinschaftlich geschafft, zu einem bedeutenden Maklerdienstleister aufzusteigen. Dabei haben wir uns stets von unserem Motto “Mehrwerte für Makler schaffen” leiten lassen und unser Geschäftsmodell nahezu unverändert durchgezogen”, sagte Vema-Vorstand Hermann Hübner zu Veranstaltungsbeginn. So sei es gelungen, den Umsatz alle vier Jahre zu verdoppeln.

In seiner Eröffnungsrede zog der Vema-Vorstand auch eine positive Bilanz des vergangenen Jahres, das demnach das erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte war. Die Maklergenossenschaft konnte demnach die Zahl ihrer Partnerbetrieb bis zum Ende des ersten Quartals 2017 auf 2.595 erhöhen (Vorjahr: 2.554), 665 hiervon sind Genossenschftsmitglieder (Vorjahr: 614). Insgesamt sind mehr als 16.000 Mitarbeiter in den Partnerunternehmen tätig.

Vema will Nachwunchs fördern

In seiner Rede vor rund 1.000 Partnern begrüßte Hübner auch ausdrücklich die jüngeren Zuhörer, als “Zukunft unseres Berufsstands”, den die Vema besonders fördern wolle. “Von immenser Wichtigkeit für uns ist der Nachwuchs an qualifizierten Versicherungskaufleuten in unseren Partnerbetrieben”, betonte der Vema-Vorstand.

Um Nachwuchskräfte zu fördern, hat die Maklergenosenschaft demnach In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Karlsruhe zwei Ausbildungsinitiativen gestartet.

So wird zum einen ein dualer Studiengang angeboten: Nachwuchsmakler können im Rahmen des dreijährigen dualen Studiums “Vema Dual+” einen Abschluss als Bachelor of Arts Versicherungen mit dem Schwerpunkt Maklermanagement machen. Zum anderen bieten Vema und DHBW ein neunmonatiges Traineeprogramm, das Juniorpartner auf eine Position als Führungskraft vorbereiten soll.

Seite zwei: Digitale Beratungsbegleitung in Beratungsprozess integrieren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...