Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz für das Management der Zukunft

3. Schlüsselqualifikation Kommunikation

Achten Sie auf Ihre Worte und drücken Sie sich nach Möglichkeit stets konstruktiv und wohlwollend aus. Überprüfen Sie, wenn Sie nicht ganz sicher sind, erst einmal, ob Sie Ihren Gesprächspartner richtig verstanden haben, statt gleich zu bewerten oder eine Abwehrhaltung einzunehmen.

Formulieren Sie beispielsweise so: „Habe ich Sie richtig verstanden, …?“ oder „Mein Eindruck / mein Gefühl ist …“. Versuchen Sie dabei möglichst in Ich-Botschaften zu sprechen, statt in Anschuldigung zu verfallen.

Der viel zitierte Ton, der die Musik macht, ist nur eine Facette eines achtsamen Dialogs. Feedback auf unterstützende Art und Weise achtsam und wertschätzend gegeben, ist effektiver als stumpfe Kritik: es fördert die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit, lässt weniger falsche Interpretationen zu und gibt dem Mitarbeiter Auftrieb anstatt sich klein zu fühlen.

Das Praktizieren von achtsamer Kommunikation ist ein Prozess, der Übung und Selbstreflexion erfordert und ganz gezielt trainiert werden kann.

Egal, was Sie tun – ein Sandwich essen, ein Gespräch führen, einen Bericht schreiben – sie machen es achtsam oder gedankenlos. Wenn es ersteres ist, hinterlässt es einen positiven Eindruck von dem, was Sie tun.

Ob CEOs, Künstler, Musiker, Spitzensportler – in den meisten Spitzenpositionen werden Sie achtsame Menschen finden, denn nur durch ihren achtsamen Umgang mit sich und ihrer Umwelt können Sie dorthin gelangen.

Was können Führungskräfte noch tun, um achtsamer zu sein?

Eine Taktik ist, sich vorzustellen, dass Ihre Gedanken völlig transparent sind. Wenn sie es wären, würden Sie keine schrecklichen Dinge über andere Menschen denken.

Sie würden einen Weg finden, deren Standpunkt zu verstehen. Und wenn Sie sich über etwas aufregen – vielleicht jemand, der sich verspätet hat – fragen Sie sich: Ist es eine Tragödie oder eine Unannehmlichkeit?

Es ist wahrscheinlich Letzteres, wie bei den meisten Dingen, über die wir uns aufregen. Bleiben Sie also achtsam, konzentriert und souverän!

Autorin Ulrike Hartmann fokussiert sich als Trainerin, Rednerin und Business-Coach darauf, das Prinzip „Achtsamkeit“ nachhaltig in Unternehmen zu integrieren. Die Grundlage ihrer erfolgreichen Arbeit bilden neben ihrem betriebswirtschaftlichen Hintergrund und ihrer langjährigen Berufspraxis in der Wirtschaft bewährte Trainings- und Coachingmethoden sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus Psychologie und Neurowissenschaft.

Foto: Ulrike Hartmann

 

Mehr Beiträge zum Thema Coaching für Finanzberater:

Wie viel Coaching braucht Führung 4.0?

Lust oder Frust? So machen Sie Kunden glücklich

Der neue Experte heißt Kunde: Verkaufen in digitalen Zeiten

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.