27. August 2018, 11:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lockerung im Kündigungsschutz für Banker zieht sich hin

Die von der Bundesregierung angestrebte Lockerung des Kündigungsschutzes für Topverdiener in Banken lässt auf sich warten. “Die konkreten Ausarbeitungen hierzu bleiben abzuwarten”, teilte das Bundesarbeitsministerium auf Anfrage mit.

108096161 in Lockerung im Kündigungsschutz für Banker zieht sich hin

Hoffnungen auf mehr Jobs macht sich neben anderen Städten in Europa der Finanzplatz Frankfurt.

Um Londoner Banken einen Umzug nach Deutschland schmackhafter zu machen, hatten CDU, CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag festgeschrieben, sich für “attraktive Rahmenbedingungen am Finanzplatz Deutschland” einzusetzen.

Denn der britische EU-Austritt zwingt Banken am Finanzplatz London, sich umzuorientieren. Hoffnungen auf mehr Jobs macht sich neben anderen Städten in Europa der Finanzplatz Frankfurt. Der strenge deutsche Kündigungsschutz gilt allerdings als Hürde.

Zeit für Weichenstellung ist knapp

Der Gesetzgeber will es Banken erleichtern, sich per Abfindung von besonders gut bezahlten Führungskräften zu trennen. Doch die verbleibende Zeit für eine entsprechende Weichenstellung ist knapp: Großbritannien scheidet Ende März 2019 aus der Europäischen Union aus. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Signal Iduna bietet schnelle Hilfe bei Cyber-Verbrechen

Von Cybermobbing über Identitätsverlust bis hin zu Hackerangriffen – das Internet birgt viele Gefahren. Immer mehr Nutzer werden Opfer von Online-Kriminalität. Daher hat die Signal Iduna ihre Privat-Haftpflicht- und Hausratversicherung um zwei optional abschließbare Cyber-Bausteine aufgestockt: Die „Cyber PHV“ (Haftpflicht) und „Cyber VHV“ (Hausrat).

mehr ...

Immobilien

UBS und Blackrock lancieren neuen Anleihen-ETF

Das iShares-Produkt bietet Kunden von UBS Wealth Management ein Engagement in erstklassigen Anleihen, die darauf ausgerichtet sind, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) zu fördern.

mehr ...

Investmentfonds

Silber, das weiße Gold, mit großen Zukunftsaussichten

Laut dem Silver Institute soll 2020 ein erfolgreiches Jahr für den Silberpreis werden. Verschiedene Fakten sprechen dafür.

mehr ...

Berater

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Insolvenz von Reisefirmen: “Bierdeckel-Modell” soll es richten

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat auf die am vergangenen Montag vorgestellten Modelle des BMJV und des DRV heute mit einem eigenen konkreten Vorschlag reagiert und diesen dem BMJV zukommen lassen.

mehr ...