20. Februar 2018, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wegen Schiffsfonds: Ex-Fußballprofi verklagt Steueranwalt

Der frühere Bundesligaspieler Maik Franz hat seinen ehemaligen Steueranwalt vor dem Landgericht Berlin auf Schadensersatz wegen riskanter Geldanlagen verklagt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” in seiner aktuellen Ausgabe. Der Streitwert liegt demnach bei über 600.000 Euro, die der Spieler mit Schiffsfonds verloren haben will.

45393546 in Wegen Schiffsfonds: Ex-Fußballprofi verklagt Steueranwalt

Maik Franz spielte in der Bundesliga für Wolfsburg, Karlsruhe, Frankfurt und Berlin.

So habe Franz unter anderem im Jahr 2008 über einen Finanzmakler Schiffsbeteiligungen für insgesamt 350.000 Euro gekauft – heute seien alle Fonds pleite. Sein Steueranwalt habe ihn in die verlustreichen Deals hineingetrieben – weitere folgten. Dabei habe er verschwiegen, dass er Provisionen von dem Makler kassierte.

Der Steueranwalt bestreitet laut “Spiegel” die Höhe der Prämien, nicht aber die Prämien an sich. Er will mitkassiert haben, weil er ganz am Anfang den Kontakt zwischen dem Makler und dem Spielerberater von Franz hergestellt habe. Er habe den Spieler aber weder in Vermögensfragen betreut noch ihm zum Kauf der Fonds geraten.

“Ganze Kette von Verfahren”

Nach Angaben des Anwalts des Ex-Profis, Peter-Michael Diestel, gibt es mehr als zehn weitere, ähnlich gelagerte Fälle, so dass eine ganze Kette von Verfahren mit anderen geschädigten Spielern folgen könnte. (kb)

Foto: Picture Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebsrente: Zinsflaute setzt Pensionskassen unter Druck

Die deutschen Pensionskassen leiden unter der aktuellen Zinsflaute. Das kann negative Folgen für Betriebsrentner haben, erklärt Friedemann Lucius, Vorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung.

mehr ...

Immobilien

Pro-Kopf-Einkommen: Wo der Wohlstand wohnt

Eine Studie belegt ein drastisches Wohlstandsgefälle in Deutschland. Beim verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen liegen Welten zwischen den wohlhabenden Gemeinden und den Armenhäusern der Bundesrepublik.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...