23. März 2019, 23:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f-Vertrieb: “Taping wird wohl kommen”

Nach derzeitigem Stand ist unwahrscheinlich, dass sich die Pflicht zur Aufzeichnung von Telefonaten mit Kunden für freie Finanzdienstleister noch abwenden lässt. Das sagten Chefs der Vertriebsverbände AfW und Votum am Mittwoch übereinstimmend in Hamburg.

Fondsrating-Tag-20-03-2019 DK7 5085 in 34f-Vertrieb: Taping wird wohl kommen

Vertriebsrunde auf dem Assetmanagement-/Fondsrating-Tag (von links): Sascha Sommer (Bit Treuhand), Matthias Wiegel (AfW), Martin Klein (Votum), Moderator Stefan Löwer (Cash./G.U.B. Analyse)

Sowohl Frank Rottenbacher, Vorstand des AfW, als auch Martin Klein, geschäftsführender Vorstand von Votum, machten den Teilnehmern auf dem “5. Assetmanagement-Tag/17. Fondsrating-Tag” des Veranstalters Ratingwissen wenig Hoffnung, dass bei der geplanten Neufassung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) in diesem Punkt noch eine grundsätzliche Änderung gegenüber dem Entwurf vom November 2018 vorgenommen wird.

Demnach ist zu erwarten, dass die Pflicht zum “Taping” von telefonischen Beratungsgesprächen auch für Finanzanlagenvermittler mit Zulassung nach Paragraf 34f Gewerbeordnung eingeführt wird. Die Politik besteht offenbar darauf, dass im Rahmen der Umsetzung der EU-Richtline MiFID II im freien Vertrieb die gleichen Regeln gelten wie für Banken, obwohl selbst diese trotz ungleich größerer Ressourcen kaum damit zurecht kommen.

Neue FinVermV im ersten Halbjahr 2019

So kam eine Studie der Deutschen Kreditwirtschaft unlängst zu einem vernichtenden Urteil über die Folgen der MiFID II, die für Banken und Finanzdienstleistungsinstitute bereits Anfang 2018 umgesetzt wurde. Demnach ist die MiFID II “ein Ärgernis für die Kunden, ein Alptraum für Kreditinstitute und Berater und erweist dem Anlegerschutz und der Wertpapierkultur in Deutschland einen Bärendienst.”

Ungeachtet dessen soll für den freien Vertrieb die neue FinVermV nach den Plänen der Bundesregierung im ersten Halbjahr 2019 verabschiedet werden, wobei Klein darauf hinwies, dass hierüber nicht der Bundestag, sondern der Bundesrat entscheide. Der genaue Zeitplan ist demnach weiterhin offen. Eine zweite Entwurfsfassung der neuen Verordnung liegt noch immer nicht vor.

Seite 2: “Substanzielle Herausforderung”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...