8. April 2020, 10:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gute Bonität, schlechte Bonität: So krisensicher sind die Wirtschaftsbranchen

Die deutschen Wirtschaftszweige sind sehr unterschiedlich auf die Corona-Krise vorbereitet – dies zeigt eine Analyse von Creditsafe Deutschland. Die weltweit meistgenutzte Auskunftei hat dazu die Bonität der rund drei Millionen deutschen Unternehmen ausgewertet. Die Ergebnisse der Auswertung.

Untitled-design-26 in Gute Bonität, schlechte Bonität: So krisensicher sind die Wirtschaftsbranchen

Die Auswertung ergab: Schlecht aufgestellt sind zahlreiche Branchen, die durch die Reglementierungen in der Krise einen besonders schweren Stand haben, wie beispielsweise die Gastronomie und Hotellerie. Als ein maßgeblicher Faktor zur Bewertung der wirtschaftlichen Stabilität gilt die Bonität, also Kreditwürdigkeit eines Unternehmens. Sie kann als Merkmal herangezogen werden, ob Firmen schon vor der Krise gut aufgestellt waren und somit womöglich besser durch die angespannte Lage navigieren können.

Bildschirmfoto-2020-04-08-um-10 14 12 in Gute Bonität, schlechte Bonität: So krisensicher sind die Wirtschaftsbranchen

 

Gastronomie mit besonders großem Anteil niedrig bewerteter Unternehmen

Im Gesamtdurchschnitt weisen etwa 9,80 Prozent und somit fast jedes zehnte Unternehmen in Deutschland eine schlechte Bonität auf. Innerhalb der verschiedenen Industrien gibt es jedoch große Unterschiede. Die Gastronomie ist die Branche mit dem größten Anteil an Unternehmen mit einer niedrigen Bonität. 19,5 Prozent und somit fast jedes fünfte aller Unternehmen weisen in dieser Industrie einen schlechten Wert auf. Besonders gut sieht es dagegen bei Interessenvertretungen sowie kirchlichen und sonstigen religiösen Vereinigungen (ausgenommen Sozialwesen und Sport) aus: Gerade einmal 0,17 Prozent der Firmen werden hier mit einer niedrigen Bonität bewertet. Ein Trend zeigt sich dabei im Unternehmensalter: Statistisch weisen Betriebe, die fünf Jahre oder älter sind, eine bessere Bonität auf als jüngere Unternehmen. Dies lässt sich in den meisten Branchen beobachten. Start-ups und andere Neugründungen haben somit in der Krisenzeit einen besonders schweren Stand.

Bildschirmfoto-2020-04-08-um-10 14 28 in Gute Bonität, schlechte Bonität: So krisensicher sind die Wirtschaftsbranchen
 
Bei der Gesamtzahl aller Betriebe aus den jeweiligen Branchen ergibt sich ein unterschiedliches Bild. Mehr als 28.000 Firmen aus dem Bereich “Verwaltung und Führung von Unternehmen und Betrieben und Unternehmensberatung” – so viele wie in sonst keiner Industrie. Dies ist darauf zurückzuführen, dass in Deutschland vergleichsweise viele Betriebe in dieser Branche gemeldet sind. Der Anteil der niedrig bewerteten Firmen liegt mit 8,61 Prozent dagegen im Durchschnitt. Aus der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung kommen mit gerade einmal 76 die wenigsten Unternehmen mit schlechter Bonität. Dies entspricht einem Anteil von 3,47 Prozent – auch im prozentualen Vergleich steht diese Branche somit gut da.

Foto: Picture-Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...