Netfonds: „Weichen weiter auf Wachstum“

Foto: Netfonds
Netfonds-Vorstandschef Karsten Dümmler

Die Hamburger Netfonds AG hat nach eigenen Angaben einen neuen Höchststand der administrierten Assets erreicht. Erstmals konnten auch ausländische Asset Manager als Kunden für den Bereich Regulatorik im Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Service GmbH gewonnen werden.

Die Assets im Depotgeschäft legten im Jahresverlauf 2020 um 20 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro zu. Hiervon entfallen auf Assets under Management (Privatkunden und Fondsmanagement) 1,56 Milliarden Euro (plus 30 Prozent). Ebenso konnte der Bereich Fonds-Advisory um 15 Prozent auf 4,6 MIlliarden Euro ausgebaut werden.

Erstmals konnten laut Netfonds im Dezember auch ausländische Asset Manager als Kunden für den Bereich Regulatorik im Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Service GmbH gewonnen werden. Hierbei spielt nach Angaben des Unternehmens der zum Jahreswechsel erfolgte Brexit eine wichtige Rolle. Für die nahe Zukunft erwartet NFS weitere Nachfrage von Asset Managern aus Nicht-EU-Ländern. In der Summe administrierte die Netfonds-Gruppe zum Jahreswechsel Assets im Volumen von 17,1 Milliarden Euro (plus 17 Prozent).

Für das Jahr 2021 stehen die Weichen laut Netfonds weiter auf Wachstum: Durch das zum Jahreswechsel erfolgte Closing der Transaktion zum Erwerb der GSR Maklerverbund GmbH wachsen die Assets zum Jahresstart um zusätzliche 200 Millionen Euro. Weiterhin deutliches Wachstum erwartet Netfonds im neuen Jahr insbesondere in den Bereichen der Regulatorik im Haftungsdach, Fonds-Advisory und Fondsmanagement, sowie durch den Start des Belegschafts-Geschäfts im Bereich der Versicherungsplattform.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.