Netfonds bleibt stabil

Foto: Netfonds
Martin Steinmeyer, CEO der Netfonds AG

Die Netfonds AG konnte ihren Brutto-Konzernumsatz in den ersten drei Quartalen 2022 um 2,8 Prozent auf 131,7 Millionen Euro steigern, während sich der Netto-Konzernumsatz um 2,1 Prozent auf 23,8 Millionen Euro erhöhte.

Das EBITDA liegt laut Netfonds trotz der weiterhin hohen Investitionen in die Weiterentwicklung der finfire-Plattform und den damit verbundenen Kosten nach neun Monaten bei 3,1 Millionen Euro. Im dritten Quartal wurde ein EBITDA von 0,3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Zum Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten trugen insbesondere die Geschäftsbereiche Wholesale und Regulatory bei. Das Neu-Mittelaufkommen lag bei 1,1 Milliarden Euro. Die gesamten Assets stiegen leicht auf 20,2 Milliarden Euro an.

Netfonds geht nunmehr von einem Bruttoumsatz zwischen 175 und 185 Millionen Euro aus, sowie einem Netto-Konzernumsatz in der Größenordnung von 33,5 bis 37,5 Millionen Euro. Das operative EBITDA wird im Bereich von 5 bis 7 Millionen Euro erwartet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel