Abo Wind bereitet Biogas-Fonds vor

Die Abo Wind AG, Wiesbaden, will Ende September den Vertrieb eines Biogasfonds starten. Investiert wird in drei Biogasanlagen in Kunrau, Kemberg und Miesterhorst. Die Anlagen, die in demRenditefonds Biogas Sachsen-Anhalt zusammengefasst wurden, haben teilweise ihren Betrieb schon aufgenommen, beziehungsweise gehen im Herbst ans Netz. Die drei Anlagen verfügen über eine Leistungskapazität von insgesamt 1,4 Megawatt.

Der Fonds soll an Privatanleger mit einer Mindestbeteiligung in Höhe von 5.000 Euro veräußert werden. Insgesamt stehen Kommanditanteile in Höhe von 1,85 Millionen Euro zur Zeichnung an.

Für das laufende Geschäftsjahr zieht Abo Wind unterdessen eine positive Zwischenbilanz. Zum Jahresende erwartet das Unternehmen einen deutlich höheren Gewinn als im Vorjahr. Insgesamt hat Abo Wind mehr als 40 Megawatt an Windkraftanlagen im Bau, die 2005 ans Netz gehen sollen und einem Investitionsvolumen von rund 50 Millionen Euro entsprechen.

Hintergrund: Internationale Investoren, meist angelsächsische Fonds und Investmentbanken haben laut Abo Wind die Windbranche als Anlageziel entdeckt. Die Nachfrage ist hoch und Abo Wind arbeitet zusammen mit anderen Entwicklern an neuen Formen der Finanzierung und dem Verkauf von Projektpaketen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.