Dr. Peters platziert 18. Supertanker

Die Dortmunder Dr. Peters Gruppe hat bereits im April die vier Jahre alte VLCC ?Pluto Glory? übernommen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Prospekt zum DS-Rendite-Fonds Nr. 113 VLCC ?Pluto Glory? geprüft und die Gestattungsfähigkeit laut Dr. Peters am 14. Juni schriftlich mitgeteilt. Damit geht der Fonds planmäßig zum 5. Juli 2005 in den Vertrieb.

Der Supertanker mit 298.911 deadweight tons (dwt) erfüllt laut Dr. Peters die modernsten Anforderungen an Sicherheit und entspricht den anspruchsvollen Spezifikationen der großen Ölkonzerne. Das Schiff wurde für 105 Millionen US-Dollar gekauft und bis Ende des Jahres 2015 zu fest vereinbarten Tagesraten an den Verkäufer zurück verchartert.

Die VLCC ?Pluto Glory? fährt seit April für Pacific Star mit einer Charterrate von 40.035 US-Dollar, die bis auf 47.935 US-Dollar in 2015 steigt. Nach der 10,7-jährigen Festcharter ist es geplant, das Schiff bis Ende 2017 weiter zu verchartern und im Anschluss zu verkaufen

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt 93,15 Millionen Euro und das einzuwerbende Eigenkapital circa 43,6 Millionen Euro. Anleger können sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 20.000 Euro an dem Fonds über eine ?Garant?-Tranche oder zwei ?Dynamik?-Tranchen für die Jahre 2005 bis 2006 beteiligen.

Bei der klassischen Variante ?Dynamik? nimmt der Anleger an den wirtschaftlichen und steuerlichen Ergebnissen des Fonds teil. Die geplanten Ausschüttungen steigen von anfänglich acht Prozent pro Jahr auf 14 Prozent jährlich im Jahr 2016 an. Die Variante ?Garant? richtet sich an sicherheitsorientierte Anleger und bietet feste Ausschüttungen von sechs Prozent auf das Gesellschafterdarlehen bis 2017.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.