Lloyd Fonds kooperiert weiter mit AVD

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds legt zum zweiten Mal einen Fonds auf, der in britische Zweitmarkt-Kapital-Lebensversicherungen investiert. Der Britische Kapital Leben II hat ein Investitionsvolumen von rund 18 Millionen Euro und streut das Kapital in voraussichtlich 700 Versicherungen unterschiedlicher Gesellschaften.

Das steuerliche Konzept des Fonds ist das gleiche wie das des Vorgängers geblieben. Die Beteiligungsgesellschaft hat ihren Sitz in Österreich und wird die gewerblichen Einkünfte aus dem Handel der Policen im Alpenland versteuern. Die Auszahlungen für die deutschen Anleger sind dann aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommens nahezu steuerfrei.

Bei einer Mindestbeteiligung von 15.000 Euro und einem Anlagehorizont bis zum Jahr 2019 sind Gesamtausschüttungen von rund 224 Prozent geplant – die erste Zahlung von sieben Prozent wird den Investoren im vierten Quartal 2007 in Aussicht gestellt.

Lloyd Fonds kooperiert bei dem Fonds erneut mit dem österreichischen Partner Allgemeiner Versicherungsdienst Gesellschaft m.b.H. (AVD), der auf den Kauf britischer Sekundärmarkt-Policen spezialisiert ist und durch eine Tochtergesellschaft in Großbritannien über eineneigenen Marktzugang verfügt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.