Nordcapital startet Online-Zweitmarkt

Anlegern von Schiffsfonds steht seit kurzem eine neue Zweitmarktplattform zur Verfügung. Unter www.sekundaermarkt.de präsentiert die Hamburger Nordcapital-Gruppe ihren Marktplatz, auf dem Anleger ihre Fondsanteile im Rahmen eines Höchstbietverfahrens kaufen und verkaufen können. Momentan ist der Handel noch auf die Schiffsfonds von Nordcapital beschränkt. Eine Ausweitung auf Private-Equity-Beteiligungen ist jedoch geplant. Zudem finden bereits Gespräche über die Aufnahme der Fonds anderer Emissionshäuser statt.

Die Anteilsbewertung sowie die Preisfindung, die nicht professionellen Anlegern am Zweitmarkt seit jeher Probleme bereiten, will Nordcapital mit Hilfe eines eigens entwickelten Fondsrechners erleichtern. Mit dem Rechner können sich Käufer anhand variabler Parameter einen Überblick über die erzielbaren Ergebnisse einer Beteiligung verschaffen.

So können verschiedene Szenarien zur zukünftigen Entwicklung eines Angebots durchgespielt und der Einfluss einzelner Faktoren – wie beispielsweise Fondslaufzeit, Währungsentwicklungen, Schiffsbetriebskosten, Charterrate, Einsatztage, Schiffsverkaufspreis – auf den Wert der Beteiligung geprüft werden. Der Fondsrechner kalkuliert wahlweise den maximal zu zahlenden Preis bei einer bestimmten Renditeerwartung oder die zu erwartende Rendite bei einem bestimmten Kaufpreis.

?Mit dem Fondsrechner, der auf Ist-Daten der Fonds zugreift, unterscheiden wir uns von allen Wettbewerbern auf dem Zweitmarkt für geschlossene Fonds“, sagt Jürgen Wollny, Geschäftsführer der Nordcapital Treuhand. ?Denn erstmals können Anleger durch Eingabe der entscheidenden Parameter Fonds eigenständig bewerten und ein Preisgefühl entwickeln.“ Laut Wollny ist die Plattform eine Antwort auf die gestiegene Bedeutung des Zweitmarktgeschäfts.

Seit dem Start des Online-Sekundärmarktes Mitte April 2005 wurden über die Plattform in 35 Transaktionen bereits Fondsanteile mit einem Volumen von rund einer Millionen Euro gehandelt. Der durchschnittliche Kaufpreis lag laut Nordcapital bei rund 100 Prozent des Nominalwertes. Etwa 30 Prozent des Umsatzes kommen nach Angaben des Unternehmens durch Zweitmarktfonds zustande.

Im Jahr 2004 führte die Nordcapital Treuhand Zweitmarkt-Transaktionen mit einem Volumen von insgesamt 5,5 Millionen Euro durch. In diesem Jahr wird sich das Handelsvolumen nach Einschätzung des Unternehmens voraussichtlich verdoppeln.

Entwickelt wurde www.sekundaermarkt.de von Nordcapital und der Bertelsmann-Tochter arvato systems GmbH. Betreiberin der Handelsplattform ist die Deutsche Sekundärmarkt GmbH (DSM), eine Nordcapital-Tochter, die seit April 2005 als Makler für Zweitmarktgeschäfte der Unternehmensgruppe fungiert.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.