Anzeige
Anzeige
18. Mai 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordcapital startet Online-Zweitmarkt

Anlegern von Schiffsfonds steht seit kurzem eine neue Zweitmarktplattform zur Verfügung. Unter www.sekundaermarkt.de präsentiert die Hamburger Nordcapital-Gruppe ihren Marktplatz, auf dem Anleger ihre Fondsanteile im Rahmen eines Höchstbietverfahrens kaufen und verkaufen können. Momentan ist der Handel noch auf die Schiffsfonds von Nordcapital beschränkt. Eine Ausweitung auf Private-Equity-Beteiligungen ist jedoch geplant. Zudem finden bereits Gespräche über die Aufnahme der Fonds anderer Emissionshäuser statt.

Die Anteilsbewertung sowie die Preisfindung, die nicht professionellen Anlegern am Zweitmarkt seit jeher Probleme bereiten, will Nordcapital mit Hilfe eines eigens entwickelten Fondsrechners erleichtern. Mit dem Rechner können sich Käufer anhand variabler Parameter einen Überblick über die erzielbaren Ergebnisse einer Beteiligung verschaffen.

So können verschiedene Szenarien zur zukünftigen Entwicklung eines Angebots durchgespielt und der Einfluss einzelner Faktoren – wie beispielsweise Fondslaufzeit, Währungsentwicklungen, Schiffsbetriebskosten, Charterrate, Einsatztage, Schiffsverkaufspreis – auf den Wert der Beteiligung geprüft werden. Der Fondsrechner kalkuliert wahlweise den maximal zu zahlenden Preis bei einer bestimmten Renditeerwartung oder die zu erwartende Rendite bei einem bestimmten Kaufpreis.

?Mit dem Fondsrechner, der auf Ist-Daten der Fonds zugreift, unterscheiden wir uns von allen Wettbewerbern auf dem Zweitmarkt für geschlossene Fonds”, sagt Jürgen Wollny, Geschäftsführer der Nordcapital Treuhand. ?Denn erstmals können Anleger durch Eingabe der entscheidenden Parameter Fonds eigenständig bewerten und ein Preisgefühl entwickeln.” Laut Wollny ist die Plattform eine Antwort auf die gestiegene Bedeutung des Zweitmarktgeschäfts.

Seit dem Start des Online-Sekundärmarktes Mitte April 2005 wurden über die Plattform in 35 Transaktionen bereits Fondsanteile mit einem Volumen von rund einer Millionen Euro gehandelt. Der durchschnittliche Kaufpreis lag laut Nordcapital bei rund 100 Prozent des Nominalwertes. Etwa 30 Prozent des Umsatzes kommen nach Angaben des Unternehmens durch Zweitmarktfonds zustande.

Im Jahr 2004 führte die Nordcapital Treuhand Zweitmarkt-Transaktionen mit einem Volumen von insgesamt 5,5 Millionen Euro durch. In diesem Jahr wird sich das Handelsvolumen nach Einschätzung des Unternehmens voraussichtlich verdoppeln.

Entwickelt wurde www.sekundaermarkt.de von Nordcapital und der Bertelsmann-Tochter arvato systems GmbH. Betreiberin der Handelsplattform ist die Deutsche Sekundärmarkt GmbH (DSM), eine Nordcapital-Tochter, die seit April 2005 als Makler für Zweitmarktgeschäfte der Unternehmensgruppe fungiert.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...